3. Liga

Mattuschka vor Startelfeinsatz

Cottbus: Zweitliga-Absteiger vor Auswärtsaufgabe bei Mainz II

Mattuschka vor Startelfeinsatz

Torsten Mattuschka

Wird im Spiel gegen Mainz II aller Voraussicht nach in der Startelf stehen: Torsten Mattuschka. imago

Obwohl der Gastgeber Tabellenvorletzter ist, sagt Cheftrainer Stefan Krämer: "Der Tabellenstand ist für mich kein Maßstab. Dazu ist die Saison noch viel zu jung. Wir haben Mainz dreimal beobachtet und unsere Schlussfolgerungen gezogen. Wir dürfen sie nicht ins Spiel kommen lassen und müssen unsere Spielweise durchziehen. Die bereits absolvierten Spieltage in der 3. Liga zeigen, dass jeder jeden schlagen kann."

Größere Umstellungen sind bei den Lausitzern nach dem jüngsten 1:1-Unentschieden gegen Regensburg nicht zu erwarten. Lediglich Sven Michel fällt nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel gegen die Oberpfälzer aus. Für ihn rückt mit großer Wahrscheinlichkeit der letzte Cottbuser Neuzugang Mattuschka in die Startformation. Zurückgekehrt sind auch die Spieler, die zuletzt im Länderspieleinsatz waren. Tim Kleindienst (deutsche U 20) und Fanol Perdedaj (Kosovo) sind schon da, Nikolas Ledgerwood (Kanada) wird am Donnerstag zurück erwartet. "Es wird in Mainz ein enges Spiel, doch wir wollen natürlich die Punkte holen", so Krämer.

Spielersteckbrief Mattuschka

Mattuschka Torsten

Spielersteckbrief Ledgerwood

Ledgerwood Nikolas

Spielersteckbrief Perdedaj

Perdedaj Fanol

Spielersteckbrief Michel

Michel Sven

Spielersteckbrief Kleindienst

Kleindienst Tim

3. Liga - 9. Spieltag
3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Chemnitzer FC
20
2
Dynamo Dresden
19
3
Arminia Bielefeld
17
Trainersteckbrief Krämer

Krämer Stefan

Energie Cottbus - Vereinsdaten

Gründungsdatum

31.01.1966

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Cottbus erreicht dritte Runde des brandenburgischen Landespokals

Der FC Energie Cottbus qualifizierte sich mit einem souveränen 6:0-Sieg gegen den SV Großräschen für die dritte Runde des brandenburgischen Landespokals. Nach neun Jahren feierte Torsten Mattuschka vor 3100 Zuschauern in Großräschen seine Rückkehr im Energie-Trikot und trat dabei besonders als zweifacher Vorbereiter in Erscheinung.

Die Tore für die Lausitzer erzielten Fabian Pawela (12.), Kapitän Manuel Zeitz (27.), Sven Michel (30.), Anton Makarenko (52., 53.) und Tim Kleindienst (67.). Damit wurde die Pflichtaufgabe im Landespokal ohne größere Mühe erfüllt.