Bundesliga

Van Buyten: "Mein Körper hat genug gelitten"

München: Belgier beendet seine Karriere

Van Buyten: "Mein Körper hat genug gelitten"

Daniel van Buyten

Eine große Karriere ist beendet: Daniel van Buyten. picture alliance

Bei der WM in Brasilien hat van Buyten im Trikot der Belgier gezeigt, dass er durchaus noch mithalten kann. Alle fünf Spiele der "Roten Teufel" hat er am Zuckerhut bestritten, und das nicht schlecht (kicker-Notenschnitt 2,90). Dennoch fühlt sich van Buyten nicht mehr in der Lage, künftig Spitzenfußball zu bieten.

Beim FC Bayern wurde sein Vertrag nicht verlängert, der RSC Anderlecht zeigte Interesse. "Ich möchte nicht die Erwartungen eines Klubs wie Anderlecht enttäuschen. Mein Körper hat gewiss genug gelitten", meinte van Buyten, der dem belgischen Rekordmeister eine Absage erteilte und die Fußballschuhe an den Nagel hängt.

Zwei Weltmeisterschaften hat er für Belgien bestritten (2002 und 2014), in der Bundesliga absolvierte van Buyten insgesamt 219 Spiele (27 Tore). Von 2004 bis 2006 stand er beim Hamburger SV unter Vertrag, danach agierte er acht Jahre für den FC Bayern. Mit den Münchnern wurde er viermal deutscher Meister, viermal DFB-Pokal-, einmal Champions-League- (2013) und einmal Weltpokal-Sieger (2013).

Nun macht van Buyten Schluss. "Wenn ich mich für etwas engagiere, dann tue ich das zu 100 Prozent. Mein Körper sagt mir aber, dass dies nicht mehr möglich ist", schrieb der Belgier, der vergangene Saison zwölfmal für den FCB auflief - zehnmal in der Startelf - in einer Erklärung.