Int. Fußball

Van Gaal macht Rooney zum neuen Kapitän

Manchester United: Van Persie geht leer aus - Vize Fletcher

Van Gaal macht Rooney zum neuen Kapitän

Wayne Rooney

Steht ab jetzt noch stärker in der Verantwortung bei Manchester United: Wayne Rooney. imago

"Die Wahl des Kapitäns ist für mich immer sehr wichtig", wird van Gaal in einer Klub-Mitteilung am Dienstagabend zitiert. "Wayne zeigt immer eine großartige Einstellung gegenüber allem, was er macht. Ich bin von seiner Professionalität und seiner Einstellung zum Training und zu meiner Philosophie sehr beeindruckt." Rooney sei eine Inspiration für die jüngeren Spieler, "er wird die Kapitänsrolle mit Herz und Seele ausfüllen".

Schon länger war spekuliert worden, dass van Gaal Englands Stürmerstar zum Nachfolger von Nemanja Vidic (jetzt Inter Mailand) ernennen würde, obwohl der neue United-Boss mit van Persie jene Vertrauensperson im Kader hat, die er zuletzt während der WM zum Oranje-Anführer gemacht hatte.

Moyes sprach vor einem Jahr einen fatalen Satz

Rooneys Wahl ist auch ein Zeichen dafür, dass Fehler der Vergangenheit nicht wiederholt werden sollen. David Moyes hatte Rooney vor einem Jahr mit dem fatalen Satz begrüßt, er brauche ihn unbedingt - als Ersatz für van Persie. Daraufhin galt die Beziehung der beiden als belastet. Selbst Sir Alex Ferguson hatte am Ende seiner Amtszeit im öffentlichen Clinch mit Rooney gelegen.

Van Gaal hofft auf einen besseren Start, in der Vorbereitung sprühte Rooney schon einmal vor Spielfreude. Am Dienstagabend führte er ManUnited im Old Trafford zu einem 2:1-Testspielsieg über den FC Valencia. "Es ist eine riesige Ehre für mich und meine Familie, zum Kapitän dieses großartigen Klubs ernannt worden zu sein", so der 28-Jährige. "Ich werde diese Rolle mit Stolz ausfüllen."

Sein Stellvertreter ist nicht van Persie, sondern Mittelfeld-Routinier Darren Fletcher (30), den van Gaal als "natürlichen Anführer" bezeichnet. "Ich weiß, dass er gut mit Wayne zusammenarbeiten wird."