Int. Fußball

Fix: Afellay schließt sich Olympiakos an

Barcelona "verschenkt" den Niederländer

Fix: Afellay schließt sich Olympiakos an

Ibrahim Afellay

Von Spanien nach Griechenland: der Niederländer Ibrahim Afellay. imago

Der Barça-Akteur, der seit 2011 bei den Katalanen unter Vertrag steht, brachte es in dieser Zeit auf ganze 21 Ligaeinsätze (ein Tor) und schaffte auch auf Grund von diversen Verletzungen nie den Durchbruch. In der Saison 2012/13 wurde der einst als hoffnungsvolles Talent gefeierte Außenstürmer an Bundesligist Schalke 04 ausgeliehen (zehn BL-Einsätze, zwei Tore).

Der Sohn marokkanischer Einwanderer hatte bei Barça keine Zukunft mehr und wurde, um das Gehalt zu sparen, quasi "verschenkt": Sein Kontrakt bei den Katalanen geht nur noch bis 2015, wie Barcelona bekannt gab, wird Afellay nun für das eine Jahr verliehen. Überzeugt der 28-Jährige, hat er eine Option auf einen Zweijahresvertrag beim griechischen Meister, wo er Costa-Ricas WM-Held Joel Campbell ersetzen soll, der nach der einjährigen Ausleihe zurück zu Arsenal wechselte.

Griechenland - 1. Spieltag
Spielersteckbrief Afellay
Afellay

Afellay Ibrahim

Spielersteckbrief Campbell
Campbell

Campbell Joel

Olympiakos Piräus - Vereinsdaten
Olympiakos Piräus

Gründungsdatum

10.03.1925

Vereinsfarben

Rot-Weiß

FC Barcelona - Vereinsdaten
FC Barcelona

Gründungsdatum

29.11.1899

Vereinsfarben

Blau-Rot

Afellay trifft in Piräus auch einen alten Bekannten wieder: seit einigen Wochen kickt auch der ehemalige Barça-Verteidiger Eric Abidal (34) beim griechischen Rekordmeister.

Georgios Vavritsas

Schillernde Neuzugänge: Die internationalen Top-Transfers