2. Bundesliga

Arnold: "Wir werden ein Wörtchen mitreden"

Braunschweig: Generalprobe gegen den FC Sevilla

Arnold: "Wir werden ein Wörtchen mitreden"

Torsten Lieberknecht & Marc Arnold

Vorfreude: Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht (l.) und der Sportliche Leiter Marc Arnold (r.). imago

Experimente gegen Sevilla

"Sportlich ist es wahrscheinlich der interessanteste und beste Gegner, den wir hier in den vergangenen Jahren zur Saisoneröffnung hatten", freut sich Lieberknecht auf den Vergleich mit den Spaniern, "es ist etwas besonderes, gegen den Europa-League-Sieger zu spielen." Dabei ist der 40-Jährige zwangsläufig zu Experimenten gezwungen: Mit Saulo Decarli, Deniz Dogan und Matthias Henn (alle muskuläre Probleme) fallen gleich drei Verteidiger aus. "Der Test dient dazu, noch einmal einiges zu probieren", erklärt Lieberknecht, der aber guter Dinge ist, dass "mindestens einer der drei zum Saisonauftakt gegen Fortuna Düsseldorf (1. August, 20.30 Uhr, d. Red.) wieder zur Verfügung steht".

Trainersteckbrief Lieberknecht

Lieberknecht Torsten

Eintracht Braunschweig - Vereinsdaten

Gründungsdatum

15.12.1895

Vereinsfarben

Blau-Gelb

Hungrige Löwen

zum Thema:

Schon in der gesamten Vorbereitung zeigte sich der Löwen-Dompteur sehr experimentierfreudig und tauschte taktische Spielsysteme genauso wie das Personal munter durch . Insgesamt zeigt sich Lieberknecht mit den letzten Wochen aber vollends zufrieden und schwärmt: "Es macht Freude zu sehen, wie die Mannschaft derzeit trainiert und wie extrem hungrig sie sich zeigt. Hier findet sich etwas Neues zusammen."

Arnold: "Hinter Nürnberg um die vorderen Plätze mitspielen"

Diese Tatsache stimmt die Verantwortlichen in Niedersachsen zuversichtlich, dass der BTSV in der anstehenden Zweitligasaison eine gute Rolle spielen wird: "Wenn wir gut reinkommen und stabil spielen, werden wir in der Liga ein Wörtchen mitreden", sagt Braunschweigs Sportlicher Leiter Marc Arnold, der aber 34 hart umkämpfte Spiele erwartet: "Die Leistungsdichte ist extrem hoch. Nürnberg ist aufgrund der bisher getätigten Transfers der große Favorit. Dahinter gibt es einige Teams, die um die vorderen Plätze mitspielen werden."

Retro-Charme: Strukturiert und schnörkellos