Kaiserslautern: Vertrag beim FSV läuft noch bis 2015

Der FCK lockt Heubach

Tim Heubach

Von Hessen in die Pfalz? Tim Heubach ist beim FCK im Gespräch. imago

Der 26-jährige Linksfuß steht derzeit noch beim Ligarivalen FSV Frankfurt unter Vertrag, für den er in den beiden vergangenen Spielzeiten 29 Zweitligaspiele absolvierte und dabei ein Tor erzielte. In der Saison 2012/2013 kam Heubach auf 22 Einsätze (kicker-Notenschnitt 3,34), wurde nach dem 24. Spieltag jedoch zuerst von einer Schambeinentzündung und anschließend durch eine Adduktoren-OP außer Gefecht gesetzt. Erst rund ein Jahr später konnte der Abwehrspieler wieder in den Spielbetrieb eingreifen, trug gegen Ende der Saison noch siebenmal das FSV-Trikot (Note: 3,1).

Anfang April hatten die Frankfurter Heubachs Vertrag per Option um ein Jahr bis zum 30.06.2015 verlängert. Lautern soll dem FSV nun bereits ein konkretes Angebot für Heubach unterbreitet haben. In das Anforderungsprofil des FCK, der laut Trainer Kosta Runjaic "verstärkt mit jungen, hungrigen Spielern mit Entwicklungspotenzial arbeiten" will, würde der Umworbene passen. Nach seiner Ausbildung bei Borussia Mönchengladbach war er 2012 von der dortigen Regionalliga-Mannschaft nach Frankfurt gewechselt.

Spielersteckbrief Heubach

Heubach Tim

Sollte der Transfer über die Bühne gehen, müsste der FSV Frankfurt einen Nachfolger verpflichten. Im Kandidatenkreis soll sich unter anderem Roman Golobart vom 1. FC Köln befinden. Die ohnehin geringen Einsatzchancen des 22-jährige Spaniers (5 Zweitliga-Spiele in 13/14) sind nach dem Bundesliga-Aufstieg der Kölner nicht größer geworden.

Carsten Schröter