2. Bundesliga

Club holt Bayern-Talent Schöpf

Nürnberg: Zehnter Neuzugang steht fest

Club holt Bayern-Talent Schöpf

Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf vom FCB II wechselt zum 1. FC Nürnberg. imago

"Mit diesem Wechsel möchte ich die Chance auf den nächsten Schritt in meiner Entwicklung nutzen", wird Schöpf auf der Website des FCB zitiert.

Schöpf wechselte bereits als 15-Jähriger im Jahr 2009 von BNZ Tirol in die Jugendabteilung des FC Bayern München. Beim FCB durchlief er anschließend die Juniorenteams. In der Saison 2012/13 feierte er sein Debüt im U-23-Team.

Spielersteckbrief Schöpf
Schöpf

Schöpf Alessandro

Bei den "kleinen" Bayern startete er voll durch. Bereits in seiner ersten Saison kam er auf 29 Einsätze. In der abgelaufenen Spielzeit führte er die Elf als Kapitän auf das Feld und kam in 34 Partien auf elf Tore. Schöpf ist im Mittelfeld zuhause und kann sowohl in der Zentrale als auch auf der rechten Seite eingesetzt werden.

Die Verantwortlichen bei den Bayern zeigten sich vom Potenzial Schöpfs überzeugt und statteten ihn im letzten Jahr mit einem Profivertrag aus. Zuletzt deutete sich sein Abgang aber bereits an. Denn Borussia Mönchengladbach buhlte heftig um die Dienste des 20-Jährigen, der Wechsel zum Bundesligisten zerschlug sich aber. Nun konnte der 1. FC Nürnberg zugreifen.

Beim Club ist Schöpf bereits der zehnte Neuzugang. Bereits zuvor schlossen sich Willi Evseev (VfL Wolfsburg), Özgür Özdemir (Eintracht Frankfurt A-Junioren), Mike Ott (1860 II), Danny Blum (SV Sandhausen), Jan Polak (VfL Wolfsburg), Jakub Sylvestr (Erzgebirge Aue), Even Hovland (FK Molde), Cristian Ramirez (Fortuna Düsseldorf) und Dave Balthuis (FC Utrecht) dem Altmeister an.