20:52 - 6. Spielminute

Tor 1:0
N. Kovac
Linksschuss
Vorbereitung Scholl
Bayern

21:03 - 18. Spielminute

Tor 2:0
Warmuz
Eigentor
Vorbereitung Salihamidzic
Bayern

21:05 - 19. Spielminute

Gelbe Karte (Lens)
Rool
Lens

21:06 - 20. Spielminute

Tor 2:1
Fink
Eigentor
Vorbereitung Utaka
Lens

21:14 - 29. Spielminute

Spielerwechsel (Lens)
Faye
für Coridon
Lens

21:47 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Elber
für Pizarro
Bayern

21:56 - 54. Spielminute

Tor 2:2
Bakari
Rechtsschuss
Vorbereitung Coulibaly
Lens

22:11 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Lens)
Keita
für Rool
Lens

22:12 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Elber
Bayern

22:18 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Schweinsteiger
für Scholl
Bayern

22:17 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Lens)
Thomert
für Bakari
Lens

22:20 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
R. Kovac
Bayern

22:29 - 87. Spielminute

Tor 3:2
Feulner
Rechtsschuss
Vorbereitung Elber
Bayern

22:17 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Lahm
für Feulner
Bayern

22:33 - 90. Spielminute

Tor 3:3
Blanchard
Kopfball
Lens

FCB

LEN

Champions League

Vorrunde, 6. Spieltag, Gruppe G: Bayern München - RC Lens 3:3 (2:1)

Sechs Tore im Abschiedsspiel

Ottmar Hitzfeld gab den Reservisten eine Gelegenheit, sich in den Vordergrund zu spielen. Vom 2:1-Erfolg gegen Meister Dortmund des vergangenen Samstags blieben in der heutigen Startelf lediglich Salihamidzic, Linke und Lizarazu übrig. Neu im Team waren Kahn-Ersatzmann Wessels, die Kovac-Brüder Robert und Niko, sowie Fink, Scholl, Zickler, Pizarro und Youngster Markus Feulner. Ganz anders der RC Lens: Deren Trainer Joel Muller veränderte sein Team im Vergleich zum letzten Champions League-Spiel, das 2:1 gegen den AC Mailand, nur auf zwei Positionen. Blanchard und Bakari kamen für Diop und Keita in die Mannschaft, die ihre kleine Chance nutzen wollte, bei einer Niederlage La Corunas in Mailand und einem eigenen Sieg gegen die Bayern, noch in die Zwischenrunde der Eliteliga einzuziehen.


Die Gruppe G im Überblick


Der „zweite Anzug“ der Bayern begann die für die Hitzfeld-Schützlinge bedeutungslose Partie druckvoll und offensiv orientiert. Im Vergleich zu den, angesichts ihrer Ambitionen überraschend defensiv und vorsichtig agierenden, Franzosen wirkten die Süddeutschen spritziger und ideenreicher. So war die frühe Führung durch einen schönen Schuss aus circa 17 Metern von Niko Kovac auch keineswegs unverdient. Auch in der Folge blieben die Münchner in ihren Offensivaktionen auffälliger und hatten Chancen von Linke und Pizarro. Nach knapp 20 Minuten nahm das Spiel einen kuriosen Verlauf. Erst rutschte Warmuz ein harmloser Ball von Salihamidzic durch die Hände ins Tor (18.). Kurz darauf „konterte“ Fink auf der Gegenseite, indem er unbedrängt einen Pass von Utaka am verdutzten Wessels vorbei ins eigene Tor beförderte (20.). Danach verflachte die Partie. Der FC Bayern reduzierte sein hohes Anfangstempo, dem RC Lens gelang es bis zur Halbzeit nicht, zu durchdachten Spielzügen gegen die solide bayerische Abwehr zu kommen.

Zunächst sah es zu Beginn der zweiten Halbzeit so aus, als ob auch weiterhin die Bayern das dominierende Team bleiben würden. Nachdem aber Lens durch Bakari etwas überraschend ausgleichen konnte (54.), veränderte sich plötzlich das Bild. Nun übernahmen die Franzosen das Kommando und brachte die nicht immer sicher wirkende Münchner Defensive einige Male in Bedrängnis. Aber auch die Offensivaktivitäten der Muller-Schützlinge währten nicht lange, so dass die Begegnung in den letzten 20 Minuten dahinplätscherte. Als Feulner kurz vor Ende das 3:2 markierte (87.), sah der deutsche Rekordmeister doch noch wie der Sieger aus, aber ein gewonnenes Kopfballduell von Moreira, der damit den Ball zu Blanchard vor dem Tor bugsieren konnte, der Wessels in der Schlussminute überwand, sorgte für den Endstand.

Spieler des Spiels

John Utaka Sturm

2,5
Spielnote

3,5
Tore und Karten

1:0 N. Kovac (6', Linksschuss, Scholl)

2:0 Warmuz (18', Eigentor, Salihamidzic)

2:1 Fink (20', Eigentor, Utaka)

2:2 Bakari (54', Rechtsschuss, Coulibaly)

3:2 Feulner (87', Rechtsschuss, Elber)

3:3 Blanchard (90', Kopfball)

Bayern

S. Wessels 5 - Salihamidzic 3, R. Kovac 4 , Linke 3,5, Lizarazu 4,5 - N. Kovac 3 , Fink 5 , Scholl 3 - Feulner 3 , Zickler 4,5, Pizarro 3,5

Lens

Warmuz 5 - Coulibaly 3, J. Bak 4, R. Song 3, Rool 4 - Blanchard 4 , Coridon , Utaka 2,5, Sibierski 3,5, Moreira 4 - Bakari 3

Schiedsrichter-Team

Paul Allaerts Belgien

2
Spielinfo

Stadion

Olympiastadion

Zuschauer

22.000

Den Hitzfeld-Schützlingen gelang es letztlich nicht, trotz zeitweiliger guter Ansätze, sich mit einem guten Ergebnis gegen Lens auf internationalem Parkett zu rehabilitieren. In der Defensive zu anfällig, reichten drei Treffer nicht für den ersten Sieg im sechsten Spiel. Die Franzosen müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, zu wenig getan zu haben, um mit einem Sieg die theoretische Chance auf einen Verbleib in der Champions League zu wahren. Da allerdings La Coruna beim AC Mailand gewann, bleibt dem RC ohnehin nur der UEFA-Cup.