20:53 - 8. Spielminute

Tor 0:1
Kapo

Auxerre

21:13 - 27. Spielminute

Tor 0:2
Fadiga

Auxerre

21:27 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Auxerre)
Boumsong
Auxerre

21:55 - 53. Spielminute

Tor 1:2
Kanu

Arsenal

21:58 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Auxerre)
Faye
Auxerre

22:08 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Campbell
Arsenal

22:13 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Pires
für Gilberto Silva
Arsenal

22:18 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Kolo Touré
für Lauren
Arsenal

22:28 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Arsenal)
Vieira
Arsenal

ARS

AUX

Champions League

Auxerre verdarb Wengers Geburtstagsparty

Vorrunde, 4. Spieltag, Gruppe A: FC Arsenal - AJ Auxerre 1:2 (0:2)

Auxerre verdarb Wengers Geburtstagsparty

Beide Trainer mussten in der Partie im altehrwürdigen Highbury Park auf wichtige Spieler verzichten. Bei den „Gunners“ konnte der Niederländer Dennis Bergkamp (Achillessehnenverletzung) sowie Ray Parlour nicht mitwirken. Dagegen konnte Teammanager Arsène Wenger (der Trainer feierte übrigens seinen 53. Geburtstag) wieder auf die Dienste von Robert Pires zurückgreifen. Der Mittelfeldspieler saß nach überstandenem Kreuzbandriss zunächst auf der Bank. Die Franzosen reisten ohne ihren Stürmerstar Djibril Cisse an. Der 20-Jährige musste wegen Fußproblemen passen.


Die Gruppe A im Überblick


Guy Roux, Trainer bei den Burgundern, hatte sich für die schwere Aufgabe im Nordosten Londons eine besondere taktische Finesse ausgedacht. Die Franzosen überließen dem Gegner über weite Strecken der Partie das Mittelfeld, machten dafür aber den Raum vor und im eigenem Strafraum extrem eng. Bei eigenem Ballbesitz stieß Auxerre aber fast überfallartig nach vorne.

Und Auxerre überraschte Arsenal gründlich. In der achten Minute zog Kapo von der rechten Strafraumgrenze ab. Arsenals Torhüter David Seaman sah den Ball zu spät, so dass die Kugel unhaltbar ins linke untere Toreck einschlug.

Die Londoner fanden im ersten Abschnitt kein Mittel gegen die massierte Defensive der Franzosen und kamen kaum zu Torchancen. Lediglich Kanu strahlte etwas Torgefahr aus (21., 32.), ansonsten waren die Angriffsbemühungen eher harmlos. Besser machte es Auxerre: Fadiga erhöhte in der 28. Minute nach einem schnellen Konter auf 2:0 für die Franzosen.

Geburtstagskind Arsène Wenger musste in der Kabine wohl die richtigen Worte gefunden haben, denn seine Mannschaft machte zu Beginn der zweiten Halbzeit viel Druck und ließ Auxerre kaum Luft zum Atmen. Die Burgunder konnten sich lange Zeit nicht aus der Umklammerung befreien. Folgerichtig erzielte Kanu nach schöner Vorarbeit von Wiltord und Henry den Anschlusstreffer für die Engländer(53.).

Tore und Karten

0:1 Kapo (8')

0:2 Fadiga (27')

1:2 Kanu (53')

Arsenal

Seaman - Lauren , Campbell , Cygan , A. Cole - Vieira , Wiltord , Gilberto Silva , Ljungberg - Kanu , Henry

Auxerre

Cool - Radet , Mexes , Boumsong , Jaures - Lachuer , Tainio , Faye , Fadiga , Kapo - Mwaruwari

Schiedsrichter-Team

Domenico Messina Italien

Spielinfo

Stadion

Highbury Park

Zuschauer

35.206

Der englische Double-Gewinner witterte wieder Morgenluft und marschierte weiter Richtung gegnerisches Tor. Arsène Wenger erhöhte noch den Druck und wechselte nach knapp siebenmonatiger Pause Pires ein. Arsenal lief im zweiten Abschnitt fast pausenlos auf das Tor von Auxerres Keeper Cool an, doch der finale Pass auf die Stürmer kam meistens nicht an. Zudem fehlte im Spiel der Londoner das Überraschungsmoment. Lediglich Wiltord (77.) und Pires (88.) hatten gegen die disziplinierten Franzosen noch Möglichkeiten zum Ausgleich. So blieb es beim überraschenden, aber nicht unverdienten Sieg der Franzosen.