21:50 - 48. Spielminute

Tor 0:1
Gilberto Silva

Arsenal

22:00 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Pennant
für Henry
Arsenal

22:02 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Edu
für Kolo Touré
Arsenal

22:15 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Auxerre)
Gonzalez
für Lachuer
Auxerre

22:18 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Auxerre)
Jaures
Auxerre

22:25 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Luzhny
für Wiltord
Arsenal

22:33 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Auxerre)
Sirieix
für Tainio
Auxerre

AUX

ARS

Champions League

Vorrunde, 3. Spieltag, Gruppe A: AJ Auxerre - FC Arsenal 0:1 (0:0)

Gilberto Silva traf nach der Pause

Auxerre-Trainer Guy Roux vertraute exakt der gleichen Elf vom 1:2 vergangene Woche bei Borussia Dortmund. Anders sein Kollege Arsene Wenger: Der FC Arsenal spielte im Vergleich zum 4:0 -Erfolg beim PSV Eindhoven auf drei Positionen verändert. In der Innenverteidigung kam Cygan für den verletzten Keown in die Startformation. Zudem spielte Kolo Toure für Ljungberg im linken Mittelfeld, sowie Kanu für Bergkamp im Angriff neben Henry.


Die Gruppe A im Überblick


In einer weitgehend ereignislosen ersten Hälfte war der FC Arsenal das abgeklärter und cleverer wirkende Team. Der AJ Auxerre konnte sich gegen die gut stehende Defensive der Engländer nie wirklich wirkungsvoll durchsetzen. Die Londoner ihrerseits, die zwar durch Henry und Kanu ab und an nicht ungefährlich vor das Tor von Cool kamen, verpassten es, aus ihrer Überlegenheit Kapital zu schlagen. Erst gegen Ende von Halbzeit eins wirkten die Roux-Schützlinge etwas zielstrebiger, ohne aber David Seaman im Tor der „Gunners“ ernsthaft zu gefährden.

Nach der Pause dauert es dann lediglich gut zwei Minuten und der Favorit führte mit 1:0. Einen schönen Spielzug über die linke Seite schloss der brasilianische Weltmeister Gilberto Silva in der Mitte gekonnt für Arsenal ab (48.). In der Folge war von verstärkter Gegenwehr der Franzosen nichts zu sehen, noch schwerer als in weiten Teilen der ersten Halbzeit taten sich AJ-Kapitän Lachuer und seine Mitspieler, das Tor von Seaman auch nur anzuvisieren. Die Engländer spielten ihrerseits ihr Pensum emotionslos aber souverän herunter. In der 83. Minute hatte der AJ durch den Torschützen aus Dortmund, Mwaruwari, seine beste Torgelegenheit. Der Simbabwer traf jedoch nur die Querlatte, die kleine Schlussoffensive der Franzosen blieb danach ohne Erfolg.

Tore und Karten

0:1 Gilberto Silva (48')

Auxerre

Cool - Radet , Boumsong , Mexes , Jaures - Faye , Tainio , Lachuer , Fadiga - Kapo , Mwaruwari

Arsenal

Seaman - Lauren , Campbell , Cygan , A. Cole - Wiltord , Vieira , Gilberto Silva , Kolo Touré - Henry , Kanu

Schiedsrichter-Team

Frank de Bleeckere Belgien

Spielinfo

Stadion

Abbé Deschamps

Zuschauer

21.000

Durch den verdienten Sieg steht Arsenal bereits unmittelbar vor dem Einzug in die Zwischenrunde. Auxerre fand zu keinem Zeitpunkt ein Mittel, die solide Defensive der Londoner zu knacken, während diese die Partie ohne Glanz nach Hause schaukelten.