Koreaner erhält einen Vierjahresvertrag

Vertrag zum Geburtstag: Kim wechselt zur TSG

Jin-Su Kim

Wechselt in den Kraichgau: Außenverteidiger Jin-Su Kim. imago

"Damit wurde der Wunsch zur Zusammenarbeit, den beide Seiten zuletzt immer wieder betont haben, umgesetzt", erklärte Manager Alexander Rosen in einer Pressemitteilung der Hoffenheimer. Dass der Deal zügig voranging, war auch dem Pech Kims geschuldet. Wegen einer Bänderverletzung im Sprunggelenk musste er auf seine WM-Teilnahme verzichten, als Stammspieler seiner Nationalelf (neun Einsätze) wäre er im 23er Kader sicher dabei gewesen. "Das ist sehr schade für den Jungen", erklärte Rosen, der sich nun aber auch auf einen "ausgeruhten, aggressiven und gut gegen den Ball arbeitenden Spieler freut. Dass Jin-Su Kim als junger Spieler schon ein Leistungsträger seiner Mannschaft war, spricht für sich."

Kim debütierte im März 2012 in der J-League. Seitdem absolvierte er 76 Pflichtspiele für Albirex. In den Junioren-Nationalteams seines Landes kam er regelmäßig zum Einsatz, so auch bei den Weltmeisterschaften der U17 (2009 in Nigeria) sowie der U20 (2011 in Kolumbien).

Spielersteckbrief Kim

Kim Jin-Su

Jeonbuk Hyundai

Südkorea

Spielerprofil