Uruguay: Topstürmer bangt um Einsatz zum Auftakt

Suarez und der Wettlauf gegen die Zeit

Alle Augen sind auf ihn gerichtet: Wird Uruguays Topstar Luis Suarez (Mitte) rechtzeitig fit?

Alle Augen sind auf ihn gerichtet: Wird Uruguays Topstar Luis Suarez (Mitte) rechtzeitig fit? Getty Images

Ob mit oder ohne ihren besten Offensivkünstler, alles andere als ein Sieg wäre für die Himmelblauen eine herbe Enttäuschung. Zwar ist der WM-Geheimfavorit im Angriff exzellent besetzt, doch einen Suarez in der Form seines Lebens kann wohl kein Team der Welt gleichwertig ersetzen. In der abgelaufenen Spielzeit brachte es der Torschützenkönig der englischen Premier League für seinen Klub Liverpool auf 31 Treffer und landete damit sogar europaweit (gemeinsam mit dem Portugiesen Cristiano Ronaldo) ganz vorn.

Trotz der Hoffnung einer ganzen Nation wäre ein Einsatz des 27-Jährigen so kurz nach seiner Meniskus-Operation schon eine kleine Überraschung. Gegen seinen Auftritt hätte aber auch Fußball-Ikone Diego Maradona nichts einzuwenden. Über Suarez verlor der Argentinier nur lobende Worte, bezeichnet den Angreifer sogar als "den besten Stürmer, den ein Team bei der WM haben kann." Die Wertschätzung für Suarez macht der 53-Jährige aber nicht an der Torausbeute des Heißsporns fest, vielmehr beeindruckt Maradona dessen Persönlichkeit: "Er hat die Eier dafür, ohne Eier kommt man im Fußball nirgendwo hin."

Trainersteckbrief Tabarez

Tabarez Oscar

Spielersteckbrief Gerrard

Gerrard Steven

Spielersteckbrief Forlan

Forlan Diego

Spielersteckbrief Cavani

Cavani Edinson

Spielersteckbrief Suarez

Suarez Luis

Uruguay - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1900

Suarez und das Duell unter Freunden

Im Verein in den Farben vereint (v.li.n.re.): Glen Johnson, Steven Gerrard und Luis Suarez.

Im Verein in den Farben vereint (v.li.n.re.): Glen Johnson, Steven Gerrard und Luis Suarez. Getty Images

Pures Testosteron lässt Suarez aber auch nicht schneller genesen. Der Wettlauf gegen die Zeit geht selbst für einen möglichen Einsatz beim zweiten Gruppenspiel fünf Tage später gegen England weiter. Dabei fiebert der England-Legionär besonders dem Aufeinandertreffen mit den Kollegen von der Insel entgegen - unter anderem mit Glen Johnson, Steven Gerrard, Jordan Henderson, Raheem Sterling und Daniel Sturridge vom FC Liverpool.

Daran denkt Nationalcoach Oscar Tabarez indes noch lange nicht, der 67-Jährige bastelt an einem Plan B für einen erfolgreichen Auftakt ohne Suarez. Große Sorgen muss sich der Übungsleiter angesichts der Alternativen von Edinson Cavani und Diego Forlan - immerhin bester Spieler der WM 2010 - nicht machen. Aber: Beide Offensivkräfte fungierten zumeist als kongeniale Partner von Suarez, wären daher eher ein improvisiertes Angriffsduo.

Neben der Personallage dürfte auch die Statistik Tabarez weiter entspannen. Der zweimalige Weltmeister gewann von den bisherigen acht Vergleichen sechs, kein einziges ging verloren. Will Uruguay in der Hammer-Gruppe D neben den Favoriten England und Italien weiter vom dritten Titel träumen, zählt gegen Costa Rica nur ein Dreier. Egal ob mit oder ohne Suarez.

Luis Suarez: Genie und Wahnsinn