2. Bundesliga

Lilien sortieren aus: Auch da Costa muss gehen

Darmstadt: Neun Spieler verabschiedet

Lilien sortieren aus: Auch da Costa muss gehen

Elton da Costa

Setzte den Schlusspunkt unter eine denkwürdige Saison der Lilien, wird Darmstadt 98 aber nicht in die zweite Liga folgen: Elton da Costa. imago

So im Falle von Elton da Costa. "Gerne hätte ich weiter für den SV 98 gespielt", wird der 34-Jährige, der im Relegationsrückspiel zum Aufstieg in die zweite Liga bei Arminia Bielefeld in der dritten Minute der Nachspielzeit den entscheidenden 4:2-Treffer für die Hessen erzielt hatte, auf der Vereins-Website zitiert. "Ich trage die Lilie aber weiterhin fest in meinem Herzen und wünsche dem Verein alles Gute für die 2. Liga", sagte der Brasilianer zum Abschied.

Das Schicksal von da Costa teilen auch Benjamin Baier, Mario Barusic, Steven Braunsdorf, Uwe Hesse, Josip Landeka, Benjamin Maas, Julian Ratei und David Salfeld. Von diesen haben bisher nur zwei Spieler einen neuen Verein gefunden: Baier spielet zukünftig für Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West, Torhüter Salfeld wird in der Regionalliga Südwest für den Drittliga-Absteiger 1. FC Saarbrücken spielen.

Spielersteckbrief da Costa

da Costa Elton

Verlassen wird den Verein auch Angreifer Markus Ziereis, der nach dem Ende seines Leihvertrages wieder zum zukünftigen Liga-Konkurrenten FSV Frankfurt zurückkehrt.

"Es ist sehr schade, dass sich die Wege trennen. Dies lässt sich allerdings im Fußball nicht immer vermeiden", äußerte sich SV-98-Präsident Rüdiger Fritsch über die Abgänge zum Ende der Saison. "Wir bedanken uns bei allen ganz herzlich für ihr großartiges Engagement und wünschen ihnen für ihre Zukunft alles erdenklich Gute. Die Jungs haben alles für den Verein gegeben und sich jederzeit professionell verhalten."

Demgegenüber stehen bei den Lilien erst zwei Neuzugänge für das Abenteuer zweite Liga fest: Vom 1. FSV Mainz 05 kommt Christian Wetklo, der 34-Jährige folgt auf Stammkeeper Jan Zimmermann, der sich bekanntlich dem 1. FC Heidenheim angeschlossen hat. Auch sein potenzieller Stellvertreter kommt aus Mainz, Christian Mathenia kam aber für die U 23 der Rheinhessen zum Einsatz.