Argentinien: Auch Banega und Otamendi nicht dabei

Sabella setzt auf Demichelis und lässt Sosa zuhause

Martin Demichelis

Mit dabei am Zuckerhut: Martin Demichelis (vorne) ist ein Kandidat für Argentiniens Abwehr. getty images

Um Demichelis war es gegen Ende seiner Zeit bei den Münchnern still geworden. Das änderte sich mit seinem Wechsel im Winter 2010: Nach starken Leistungen mit dem FC Malaga in Spanien wechselte er nach einem kurzen Abstecher zu Atletico Madrid im Sommer 2013 zu Manchester City. Mit den Skyblues holte er den Meistertitel, der Innenverteidiger stand in 27 Premier-League-Spielen (zwei Tore) auf dem Platz. Der Lohn: die zweite WM-Teilnahme mit den Argentiniern nach 2010 - und das, obwohl er sein letztes Länderspiel im November 2011 bestritten hat.

Auch Sosa hat ein erfolgreiches Jahr mit dem Verein hinter sich. Zu Jahreswechsel zog es ihn von Metalist Charkiw zu Atletico Madrid, mit den Colchoneros holte er die Meisterschaft und zog ins Endspiel der Champions League ein. Allerdings kam er in der Liga nur 15-mal zum Einsatz, und das kein einziges Mal über 90 Minuten. Im Finale der Königsklasse (1:4 n.V. gegen Real Madrid) wurde er in der 66. Minute eingewechselt (kicker-Note 4). Offenbar zu wenig Einsatzzeit für Sabella.

zum Thema

Auch die anderen Streichkandidaten sind durchaus namhaft. Ever Banega (Newell's Old Boys) kam immerhin bei acht Qualifikationsspielen zum Einsatz, Nicolas Otamendi (Atlético Mineiro) war bei der WM 2010 noch Stammspieler. Carlos Tevez (Juventus Turin) hatte es nicht einmal in den vorläufigen Kader geschafft. Der Bremer Franco di Santo war bereits eine Woche zuvor aus dem Team gestrichen worden.

Besonders in der Offensive ist die Albiceleste mit Sergio Aguero (Manchester City), Lionel Messi (FC Barcelona), Gonzalo Higuain (SSC Neapel), Ezequiel Lavezzi (Paris St. Germain) und Rodrigo Palacio (Inter Mailand) exzellent aufgestellt.

Argentinien trifft in der Gruppenphase auf Bosnien-Herzegowina, Iran und Nigeria. Vor dem WM-Turnier stehen an diesem Mittwoch und am Samstag noch Testspiele gegen Trinidad und Tobago sowie Slowenien an.

Di Maria, Messi & Co.: Argentiniens endgültiger WM-Kader im Überblick

29

Wunderkind, Sololäufer, Titelsammler: Lionel Messi