2. Bundesliga

Wirbelt Grifo bald am Ronhof?

Fürth: Top-Torjäger Azemi soll bleiben

Wirbelt Grifo bald am Ronhof?

Erst Gegner, bald Kollegen? Vincenzo Grifo (li.) und Daniel Brosinski könnten bald zusammen in Fürth spielen.

Erst Gegner, bald Kollegen? Vincenzo Grifo (li.) und Daniel Brosinski könnten bald zusammen in Fürth spielen. Imago

Als heißer Kandidat gilt der Hoffenheimer Vincenzo Grifo, der allerdings bei der TSG noch bis 2017 unter Vertrag steht. In der abgelaufenen Rückrunde war der 21-Jährige aus dem Kraichgau bei Dynamo Dresden geparkt, kam in 13 Einsätzen auf einen Treffer und eine Vorlage. Neben der SpVgg sollen auch Kaiserslautern und der VfR Aalen ihre Fühler nach dem Offensivdribbler ausgestreckt haben.

Ein Pluspunkt für die Franken ist die Verbindung zwischen Trainer Frank Kramer und dem italienischen U-20-Nationalspieler. In seiner Zeit bei der TSG beorderte der 42-Jährige Grifo in die U 23 und funktionierte ihn vom Spielmacher zum Flügelspieler um. Dort kam der gebürtige Pforzheimer in seiner Profilaufbahn bislang auch bevorzugt zum Einsatz.

Spielersteckbrief Azemi

Azemi Ilir

Spielersteckbrief Grifo

Grifo Vincenzo

Trainersteckbrief Kramer

Kramer Frank

Präsident Hack will die Personalie weder bestätigen noch dementieren: "Wir haben viele Spieler im Bottich. Momentan verhandeln wir nicht." Eine ähnlich klare Ansage macht der 64-Jährige auch in Sachen Ilir Azemi. Via Facebook postete der 22-Jährige einen Medienbericht, der einen Wechsel des Torjägers zu Lazio Rom kokettiert. "Ilir spielt nächste Saison bei uns. Wir haben keinen Kontakt zu Lazio", so Hack kompromisslos.