2. Bundesliga

Sestak kehrt ablösefrei zum VfL zurück

Bochum: Angreifer erhält Zweijahresvertrag

Sestak kehrt ablösefrei zum VfL zurück

Kehrt nach vier Jahren in der Türkei nach Bochum zurück: Stürmer Stanislav Sestak.

Kehrt nach vier Jahren in der Türkei nach Bochum zurück: Stürmer Stanislav Sestak. Imago

"Was ich bisher von Stanislav Sestak gesehen habe, hat mich überzeugt. Mit ihm gewinnen wir einen routinierten Offensivspieler hinzu, der auf all seinen Stationen Leistung gebracht hat und Tore erzielen konnte", kommentierte Cheftrainer Peter Neururer seinen Neuzugang. Sestak kehrt somit nach vier Jahren in der Türkei, in denen er in der Süper Lig für MKE Ankaragücü und Bursaspor spielte, an die alte Wirkungsstätte zurück. "Stanislav Sestak vereint Zielstrebigkeit, Tempo und Abschlussstärke. Er kennt sich beim VfL bestens aus und benötigt von daher keine lange Anlaufzeit. Er wird uns somit auf Anhieb weiterhelfen können", gibt sich VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter zuversichtlich.

Der VfL hat sich sehr intensiv um mich bemüht. Ich will mithelfen, den VfL auch sportlich weiter voran zu bringen."

Stanislav Sestak
Spielersteckbrief Sestak

Sestak Stanislav

VfL Bochum - Vereinsdaten

Gründungsdatum

14.04.1938

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Der Slowake will seinen früheren Arbeitgeber wieder zu neuer Stärke verhelfen: "Der VfL hat sich sehr intensiv um mich bemüht. Der Verein ist nach wie vor eine gute Adresse, hier kann man unter absolut professionellen Bedingungen spielen und trainieren. Ich will mithelfen, den VfL auch sportlich weiter voran zu bringen." Zudem freue sich der 31-Jährige "einige bekannte Gesichter im Verein wiederzusehen". In der abgelaufenen Saison erzielte der Stürmer in 19 Einsätzen für "Bursa" vier Tore.

Der erste Transfer Sestaks hatte beim VfL zu großen finanziellen Schwierigkeiten geführt, da Ankaragücü nur einen Bruchteil der damals ausgehandelten Ablöse von 2,9 Millionen Euro überwies. Es folgte ein jahrelanger Streit, in dem die FIFA dem VfL recht gab. Dennoch warten die Westfalen angeblich noch immer auf knapp zwei Millionen Euro vom wirtschaftlich schwer angeschlagenen türkischen Klub.

Sestak ist der zweite Neuzugang für den VfL-Sturm, der in der abgelaufenen Spielzeit mit nur 30 erzielten Treffern der zweitschwächste der 2. Bundesliga war. Zuvor hatte der VfL den österreichischen U-21-Nationalstürmer Michael Gregoritsch auf Leihbasis mit Kaufoption vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim verpflichtet.