2. Bundesliga

Sucht Franz den Neuanfang bei der Eintracht?

Braunschweig: Kader des Bundesliga-Absteigers im Umbruch

Sucht Franz den Neuanfang bei der Eintracht?

Maik Franz

Heißer Kandidat für die Bicakcic-Nachfolge: Maik Franz. imago

Kratz (27), der nach einer starken Zweitligasaison in der abgelaufenen Spielzeit viel Verletzungspech hatte und im Oberhaus nicht an die Leistungen vor dem Aufstieg anknüpfen konnte (nur noch vier Einsätze in der Rückrunde), wechselt ablösefrei zum künftigen Ligakonkurrenten aus Sandhausen .

Bicakcic (24) war im Januar 2012 für eine Ablösesumme von etwa 100.000 Euro vom VfB Stuttgart gekommen. Er reifte in Braunschweig zum Leistungsträger, absolvierte 31 von 34 Bundesligaspielen und wurde bosnischer Nationalspieler. Wegen einer Ausstiegsklausel kassiert der künftige Zweitligist nur eine knappe halbe Millionen Euro Ablöse aus Hoffenheim .

Und wer soll Bicakcic nachfolgen? Als heißer Kandidat wird Maik Franz gehandelt. Der 32-Jährige ist seit wenigen Tagen ablösefrei und hat nach einer juristischen Auseinandersetzung seinen Vertrag bei Hertha BSC zum 30. Juni aufgelöst. Schon im Winter hatte sich nach kicker-Informationen Arnold nach Franz, der zuletzt in die U 23 der Berliner verbannt war, erkundigt. "Wenn die Eintracht mich will, wäre das reizvoll für mich - ein Traditionsklub, tolle Fans, dazu komme ich aus der Region", sagt der Spieler selbst. Allerdings: Wie der kicker erfuhr, beschäftigt sich neben den Drittligisten Dynamo Dresden und Hansa Rostock aktuell auch Major-League-Soccer-Klub Philadelphia Union mit dem Innenverteidiger. Anfang des Jahres hatten sich Kontakte zu Columbus Crew zerschlagen.