3. Liga

Böger soll neuer Dynamo-Trainer werden

Dresden: Kommt auch Innenverteidiger Franz?

Böger soll neuer Dynamo-Trainer werden

Von der U 16 in die 3. Liga? Stefan Böger soll ein heißer Kandidat auf den Trainerstuhl in Dresden sein.

Von der U 16 in die 3. Liga? Stefan Böger soll ein heißer Kandidat auf den Trainerstuhl in Dresden sein. Imago

Sportchef Ralf Minge hatte angekündigt, Entscheidungen bezüglich des Spielerkaders, der statt bisher 27 nur noch 20 Mann umfassen soll, nur gemeinsam mit dem neuen Coach treffen zu wollen. Neben den neun Spielern, die Verträge für die 3. Liga besitzen, sind vor allem Typen gefragt, die Leidenschaft und Mentalität auf den Platz bringen - kein Zufall also, dass Minge nach kicker-Informationen Kontakt zum Berater von Franz aufgenommen hat. Nicht nur die Personalie Franz ist allerdings noch in der Schwebe, auch der Trainerposten ist noch vakant.

Thomas Meggle, aktuell Trainer der U 23 des FC St. Pauli, soll nach kicker-Informationen von Dynamo kontaktiert worden sein, hat aber dem Vernehmen nach abgesagt. Damit verdichten sich die Anzeichen, dass die Wahl auf Böger fällt. Der 47-Jährige, der als Spieler unter anderem für den Hamburger SV und MSV Duisburg aktiv war, ist seit 2008 beim DFB tätig und noch bis zum 30. Juni vertraglich als U-16-Trainer gebunden. Böger befindet sich bis Donnerstag mit seiner Auswahl aber zu einem Lehrgang in Barsinghausen. Dass voraussichtlich am Freitag der neue Dynamo-Cheftrainer präsentiert wird, mag in diesem Zusammenhang ein passender Zufall sein.

Spielersteckbrief Franz
Franz

Franz Maik

Spielersteckbrief Leistner
Leistner

Leistner Toni

Trainersteckbrief Böger
Böger

Böger Stefan

Dynamo Dresden - Vereinsdaten
Dynamo Dresden

Gründungsdatum

12.04.1953

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

Bleibt Leistner in Dresden?

Die Zeichen stehen also gut, dass in naher Zukunft auch Vertragsverlängerungen bekannt gegeben werden können: Aus dem bisherigen Kader hat Minge nicht nur Stürmer Mohamed Amine Aoudia, sondern auch die Verteidiger Sebastian Schuppan, Adam Susac und Toni Leistner im Visier. Leistner nutzte seine Chance und entwickelte sich in der Rückrunde zu einer festen Größe. Trotz großer Verbundenheit zum Verein kündigte er während der Saison an, dass er nicht mit in die 3. Liga gehen würde. Doch Minge hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Eva Wagner