WM

Klinsmann beruft vier Bundesliga-Legionäre

USA: Brooks, Chandler, Green und Johnson im Aufgebot

Klinsmann beruft vier Bundesliga-Legionäre

Fabian Johnson

Der Hoffenheimer Fabian Johnson gilt als sicherer Kandidat für den 23er-Kader der USA. imago

Innenverteidiger Brooks sowie die Außenverteidiger Chandler und Johnson zählen schon seit längerem zum festen Bestand der USA. Wie schon damals 2006, als Klinsmann plötzlich David Odonkor für die Heim-WM aus den Hut zauberte, überraschte der amerikanische Nationalcoach auch dieses Mal und nominierte den erst 18-jährigen Green. Der in Tampa (Florida) geborene Mittelfeldmann feierte erst Anfang April sein Länderspiel-Debüt für die Vereinigten Staaten und wurde im Prestige-Duell gegen Mexiko (2:2) eingewechselt.

Des weiteren vertraut Klinsmann auch auf einige Spieler, die früher schon in Deutschland aktiv waren: DaMarcus Beasley (Hannover 96), Michael Parkhurst (FC Augsburg), Michael Bradley (Bor. M'gladbach), Jermaine Jones (FC Schalke) und Landon Donovan (Leverkusen, FC Bayern) standen schon in der Bundesliga auf dem Rasen.

Weltmeisterschaft - Vorrunde, 1. Spieltag
Weltmeisterschaft - Tabelle - Gruppe G
Pl. Verein Punkte
1
Deutschland Deutschland
3
2
USA USA
3
3
Ghana Ghana
0
Spielersteckbrief Johnson
Johnson

Johnson Fabian

Spielersteckbrief Chandler
Chandler

Chandler Timothy

Spielersteckbrief Brooks
Brooks

Brooks John Anthony

Spielersteckbrief Green
Green

Green Julian

USA - Vereinsdaten
USA

Gründungsdatum

01.01.1913

Die USA im WM-Check

"Wir mussten ein paar schwere Entscheidungen treffen und sind jetzt sehr zuversichtlich mit den 30 Spielern, mit denen wir in die Vorbereitung starten", sagte Klinsmann. In besagter Vorbereitung bekommen es die US-Boys mit Aserbaidschan (27. Mai), der Türkei (2. Juni) und Nigeria (7. Juni) zu tun. Bis zum 2. Juni muss Klinsmann dann seinen endgültigen 23-Mann-Kader benennen. Bei der WM trifft die USA in der Gruppe G auf Ghana (17. Juni), Portugal (23. Juni) und Deutschland (26. Juni).

Das erweiterte Aufgebot der USA:

Torhüter: Brad Guzan (Aston Villa), Tim Howard (FC Everton), Nick Rimando (Real Salt Lake)
Verteidiger: DaMarcus Beasley (FC Puebla), Matt Besler (Sporting Kansas City), John Brooks (Hertha BSC), Geoff Cameron (Stoke City), Timothy Chandler (1. FC Nürnberg), Brad Evans (Seattle Sounders), Omar Gonzalez (LA Galaxy), Clarence Goodson (San Jose Earthquakes), Fabian Johnson (1899 Hoffenheim), Michael Parkhurst (Columbus Crew), DeAndre Yedlin (Seattle Sounders)
Mittelfeldspieler: Kyle Beckerman (Real Salt Lake), Alejandro Bedoya (FC Nantes), Michael Bradley (FC Toronto), Joe Corona (Club Tijuana), Brad Davis (Houston Dynamo), Mix Diskerud (Rosenborg Trondheim), Maurice Edu (Philadelphia Union), Julian Green (Bayern München), Jermaine Jones (Besiktas Istanbul), Graham Zusi (Sporting Kansas City)
Stürmer: Jozy Altidore (FC Sunderland), Terrence Boyd (Rapid Wien), Clint Dempsey (Seattle Sounders), Landon Donovan (LA Galaxy), Aron Johannsson (AZ Alkmaar), Chris Wondolowski (San Jose Earthquakes)