München: Boateng steht nach Platzverweis in der Kritik

Rummenigge: "Das kann man schon hirnlos nennen"

Kopf-an-Kopf: Jerome Boateng (li.) und Kerem Demirbay hatten in 86. Minute Gesprächsbedarf

Kopf-an-Kopf: Jerome Boateng (li.) und Kerem Demirbay hatten in 86. Minute Gesprächsbedarf. Mit Folgen für den Ex-Hamburger. Getty Images

Denn Schiedsrichter Marco Fritz zückte nach Rücksprache mit seinem Assistenten Gelb für Demirbay und Rot für Boateng, weil dieser noch einmal mit einer Watschn nachlegte und sich damit selbst ins Abseits stellte.

Unnötig war der Platzverweis allemal. Stand es doch zu diesem Zeitpunkt 4:1 für den Rekordmeister, die drei Punkte waren schon im Bayern-Bus verstaut. Einen Gefallen hat sich der Nationalspieler mit dieser sinnlosen Aktion auf keinen Fall getan. Zum einen wird er damit für das Saisonfinale gegen Stuttgart gesperrt sein, zum anderen gab es von Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge unmittelbar nach Spielende eine öffentliche Schelte: "Das kann man schon hirnlos nennen. Das wird auch Konsequenzen für ihn haben. Es wird eine Strafe im hohen fünfstelligen Bereich geben. So eine Disziplinlosigkeit wird Bayern München nicht akzeptieren." Das hatte Rummenigge Boateng zuvor schon persönlich mitgeteilt.

Spielersteckbrief J. Boateng
17

Boateng Jerome

Bayern München

Deutschland

Ghana

Spielerprofil
Bundesliga - 33. Spieltag
33. Spieltag
Bundesliga Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München
87
2
Borussia Dortmund
68
3
FC Schalke 04
61
4
Bayer 04 Leverkusen
58
5
VfL Wolfsburg
57
6
Bor. Mönchengladbach
55
7
1. FSV Mainz 05
50
8
FC Augsburg
49
9
TSG Hoffenheim
41
Tabelle Bundesliga
Trainersteckbrief Guardiola

Guardiola Josep

Manchester City

Spanien

Trainersteckbrief

Guardiola: "Haben uns in die Partie gekämpft"

Mit einer insgesamt ansprechenden Leistung gaben die Münchner nach der 0:4-Pleite gegen Madrid in der Champions League sportlich betrachtet eine Antwort. Wenngleich die Bayern zu Beginn doch große Probleme hatten zum Abschluss zu kommen. "Aber wir haben uns in die Partie gekämpft", meinte Trainer Pep Guardiola: "Der Sieg war gut für unseren Rhythmus in der Vorbereitung auf das Pokalfinale in Berlin." Den letzten Schliff für das Aufeinandertreffen gegen den BVB kann sich der FCB am kommenden Samstag gegen Stuttgart (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) holen. Als weitere Motivationsspritze gibt’s im Anschluss noch die Schale.

@@slideshow_ticker@@