Int. Fußball

Zwei auf einen Streich: Lopez und Maran entlassen

Italien: Trainerentlassungen in Catania und Cagliari

Zwei auf einen Streich: Lopez und Maran entlassen

Rolando Maran

Wurde zum zweiten Mal in dieser Saison bei Catania Calcio entlassen: Rolando Maran. imago

Catania verlor am Sonntag vor heimischem Publikum mit 1:2 gegen den FC Turin und taumelt nach der fünften Niederlage in Folge nahezu unaufhaltsam dem Abstieg entgegen. Die Sizilianer ergriffen noch am späten Sonntagabend den letzten Strohhalm und trennten sich von Trainer Rolando Maran.

Maran wurde damit bereits zum zweiten Mal in dieser Saison am Fuße des Ätnas vor die Tür gesetzt. Denn bereits am 20. Oktober 2013 wurde er in Catania entlassen, wo er seit Juni 2012 gearbeitet hatte. Als seinen Nachfolger installierte Catania Calcio Luigi de Canio. Doch auch unter dem 56-Jährigen trat keine Besserung ein, nach einer blamablen 1:4-Heimpleite gegen Zweitligist AC Siena im Achtelfinale der Coppa Italia war für de Canio bereits Mitte Januar 2014 wieder Schluss. Sein Nachfolger wurde sein Vorgänger, Maran kehrte zurück. Nachdem diesen aber auch keine Wende gelang, wurde er nun ein zweites Mal gefeuert.

Serie A - 32. Spieltag
Serie A - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Juventus Turin
84
2
AS Rom
76
3
SSC Neapel
64
Cagliari Calcio - Vereinsdaten

Gründungsdatum

20.08.1920

Vereinsfarben

Blau-Rot

Catania Calcio - Vereinsdaten

Gründungsdatum

08.11.1908

Vereinsfarben

Blau-Rot

Wie Catania mitteilte, soll Jugendcoach Maurizio Pellegrino den Klub doch noch zum Klassenerhalt führen. Nach 32 Runden haben die Sizilianer bereits sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

36 Trainer in 22 Jahren: Lopez muss in Cagliari gehen - Pulga übernimmt

Diego Lopez

Diego Lopez ereilte bei Cagliari Calcio das Aus. imago

Doch nicht nur auf Sizilien, auch auf Sardinien steigt die Angst vor dem Abstieg. Denn fast zeitgleich gab Cagliari Calcio die Trennung von Diego Lopez bekannt. Cagliari reagierte damit auf die 1:3-Niederlage am Samstag gegen den AS Rom, der vierten Niederlage aus den letzten fünf Partien.

Die Trennung von Lopez fiel den Klubverantwortlichen nicht leicht, spielte der Uruguayer doch zwischen 1998 und 2010 selbst für die Sarden. "Die Entscheidung war sehr schmerzhaft, denn Diego Lopez war nicht nur ein vorbildlicher Trainer und Mensch, sondern in der Vergangenheit auch als langjähriger Kapitän ein Symbol des Vereins", hieß es in einer Mitteilung.

Auch der Zeitpunkt der Entlassung überrascht, denn Cagliari hat als Tabellen-15. immer noch sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Durch die Entwicklung in den letzten Monaten sahen sich die Verantwortlichen aber zum Handeln gezwungen: "Wir sahen in dieser entscheidenden Phase der Saison keine andere Möglichkeit als das Team durch einen Führungswechsel aufzurütteln um so unsere Ziele letztendlich sicher zu erreichen", teilte der Verein mit.

Immerhin blieb Klubboss Massimo Cellino seiner Maxime treu. Denn in den 22 Jahren, seit er im Jahr 1992 den Vorsitz bei den Sarden übernahm, wurden nicht weniger als 36 Trainer verschlissen.

Wie Cellino am Nachmittag bestätigte, wird Lopez-Vorgänger Ivo Pulga das Ruder bei den Sarden übernehmen. "Ivo Pulga kehrt als Trainer der ersten Mannschaft zurück", so der allmächtige Klub-Präsident. Der 49-Jährige war bereits von Oktober 2012 bis Juni 2013 Trainer auf Sardinien und wurde dann von seinem Assistenten Lopez abgelöst.