2. Bundesliga

Schwartz lässt rotieren - Langer geht nach Oslo

Sandhausen: Keeper löst Vertrag auf

Schwartz lässt rotieren - Langer geht nach Oslo

Löste seinen Vertrag beim SVS auf und wechselte nach Norwegen: Michael Langer.

Löste seinen Vertrag beim SVS auf und wechselte nach Norwegen: Michael Langer. Imago

Auch Präsident Jürgen Machmeier glaubt, dass das Team noch nicht zufrieden ist. "Wenn wir noch ein, zwei Plätze klettern könnten, würden wir dem ohnehin schon größten Erfolg in der Vereinsgeschichte das Sahnehäubchen aufsetzen." Nach Ostern soll auch mit dem Umbau der Westtribüne begonnen werden.

In den letzten Partien will Schwartz den einen oder anderen jungen Spieler aufbieten, hält aber nichts von "allzu vielen Wechseln". Lukas Kübler, der sich zuletzt gut präsentiert hat, dürfte gegen St. Pauli wieder den rechten Außenverteidiger geben. Julian Schauerte ist erst diese Woche ins Training eingestiegen.

Michael Langer verlässt den Klub hingegen gen Skandinavien. Da in Norwegen die Transferperiode erst am 5. April endet, konnte sich der Ersatztorhüter nach Auflösung seines Vertrages beim SVS dem norwegischen Erstligisten Valerenga Oslo anschließen. Oslo wird vom ehemaligen Bundesligaspieler Kjetil-André Rekdal trainiert. "Wir freuen uns, dass Michael ein neues Betätigungsfeld gefunden hat und wünschen ihm sportlich alles Gute", erklärte SVS-Geschäftsführer Otmar Schork.