kicker

Boavista ist wieder erstklassig

Traditionsverein wird in Portugals Oberhaus gehievt

Boavista ist wieder erstklassig

Hugo Almeida (Boavista Porto, 2005)

Boavista Porto kehrt in die erste Liga zurück -das Schachbrettmuster, hier führt es Hugo Almeida 2005 spazieren, ebenfalls. picture alliance

Boavista – der Verein ist nach dem gleichnamigen Stadtteil der Stadt am Douro benannt – war 2008 nach einem Korruptionsskandal mit dem Zwangsabstieg bestraft worden. Im Jahr darauf rutschte der Klub, dessen Spieler traditionell ein schwarz-weißes Schachbrettmuster auf der Arbeitskleidung tragen, sogar in die dritte Liga ab.

In der kommenden Saison ist der Zwei-Klassen-Unterschied wieder Vergangenheit. Boavista hatte jahrelang gegen den Zwangsabschied geklagt. Im Februar 2013 wurde der Verein vor Gericht für seine Beharrlichkeit belohnt. Nun erklärte der portugiesische Liga-Verband (LPFP), dass der Stadtrivale des FC Porto diesem 2014/15 wieder in der ersten Liga begegnen wird. Die Eliteklasse der Atlantikrepublik geht in dieser Saison mit 18 statt wie bislang mit 16 Klubs an den Start.