Bundesliga

Kampf um Hahn: Gladbach macht wohl das Rennen

Senkrechtstarter steht vor Wechsel zur Borussia

Kampf um Hahn: Gladbach macht wohl das Rennen

André Hahn

Will seinen wundersamen Aufstieg offenbar in Mönchengladbach fortsetzen: André Hahn (l.). imago

Hahns Vertrag beim FCA, der nicht zuletzt dank ihm zu den großen Überraschungen der Saison gehört, läuft noch bis 2016. Eine Ausstiegsklausel macht jedoch den frühzeitigen Ausstieg möglich. Auch der FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen hatten Interesse am 23-jährigen Senkrechtstarter gezeigt, der in seiner ersten kompletten Bundesliga-Saison schon 17 Scorerpunkte (zehn Tore, sieben Assists) gesammelt hat.

Hahn war im Januar 2013 vom damaligen Drittligisten Kickers Offenbach nach Augsburg gewechselt. Die Krönung des wundersamen Aufstiegs: Zuletzt berief ihn Bundestrainer Joachim Löw sogar ins Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für den Test gegen Chile (1:0), bei dem Hahn aber nicht zum Einsatz kam.

Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München
78
2
Borussia Dortmund
55
3
FC Schalke 04
54
Spielersteckbrief Hahn

Hahn André

Die Gladbacher hatten bereits in der vergangenen Saison erfolgreich auf dem Schnäppchenmarkt zugeschlagen und für nur 2,5 Millionen Euro Max Kruse vom SC Freiburg verpflichtet, der sich bei der Borussia zum Nationalspieler entwickelte.

"Hahnsinn"! Der ungewöhnliche Aufstieg des André H.