Primera Division: Nach zwölf Spielen ohne Sieg

Getafe: Garcia entlassen - Contra wird neuer Coach

Luis Garcia (li.) wurde beim FC Getafe von seinen Aufgaben entbunden. Cosmin Contra ersetzt ihn.

Luis Garcia (li.) wurde beim FC Getafe von seinen Aufgaben entbunden. Cosmin Contra ersetzt ihn. Getty Images / Imago

"Das ist ein trauriger Tag. Ich wünsche Getafe von ganzem Herzen, dass sie auch nächste Saison in der Primera Division spielen", äußerte sich Garcia zu seiner Entlassung. Derweil verkündete der Verein, der durch die Negativserie nur noch einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz hat, bereits einen neuen Cheftrainer: Der Rumäne Cosmin Contra, der bisher den rumänischen Erstligisten Petrulul Ploiesti erfolgreich trainierte, wird Nachfolger Garcias.

Rückkehr an die alte Wirkungsstätte

Contra unterschreibt einen Vertrag bis zum Sommer 2016 und soll den Verein vor dem Abstieg retten. Der 38-Jährige führte Ploiesti 2012/13 zum Pokalsieg - aktuell rangiert der Klub auf einem beachtlichen dritten Rang. Die Rumänen kamen Contras Wunsch nach der Vertragsauflösung nach und wollten ihm beim nächsten Karriereschritt keine Steine in den Weg legen, wie es auf der vereinseigenen Website heißt. "Ich danke den Vereinsoberen dafür, dass sie Verständnis für mich hatten. Ich glaube, dass die Fans selbiges tun werden", verkündete Contra auf der Vereinsseite Petroluls.

Primera Division - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Real Madrid
67
2
Atletico Madrid
64
3
FC Barcelona
63
FC Getafe - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.08.1983

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Der ehemalige Außenverteidiger lief von 2005 bis 2009 für den FC Getafe auf und war von November 2011 an für sechs Monate bereits als Jugendtrainer bei seinem früheren Verein tätig. Contra ist der erste rumänische Trainer der Primera Division.