Int. Fußball

Puyol verlässt Barça am Saisonende

Verletzungsbedingte Vertragsauflösung im Sommer

Puyol verlässt Barça am Saisonende

Verkündete seinen Abschied: Barcelonas Kapitän und Urgestein Carles Puyol.

Verkündete seinen Abschied: Barcelonas Kapitän und Urgestein Carles Puyol. Imago

"Ich bin hier um zu verkünden, dass ich Barcelona am Ende der Saison verlassen werde. Nach zwei Knieoperationen kann ich nicht mehr die Leistung bringen, die ich mir erhoffe", so Puyol auf der Pressekonferenz. Ob der Defensivakteuer seine Karriere beendet oder im Sommer zu einem anderen Verein wechselt, ließ der Barça-Kapitän derweil offen: "Ich weiß nicht, was ich nach dem 30. Juni machen werde. Ich muss mich erst einmal erholen, danach sehen wir weiter."

Puyols Kontrakt bei dem katalanischen Spitzenklub wäre noch bis Sommer 2016 gelaufen, wird aber aufgehoben. "Wir sind uns einig, wie wir damit umgehen. Wir werden den Vertrag auflösen", so der 35-Jährige weiter. Puyol wolle noch bis zum Saisonende "alles für den Verein geben, um zu helfen, die Saisonziele zu erreichen."

Der Verteidiger schloss sich 1995/96 "La Masia", der Jugendakademie des FC Barcelona, an. Vier Jahre später wurde er in die erste Mannschaft berufen, für die er nahezu 600 Spiele absolvierte. In dieser Saison war der 100-malige Nationalspieler verletzungsbedingt nur zu fünf Liga-Einsätzen gekommen. Der Katalane hatte mit Barça dreimal die Champions League, sechsmal die spanische Meisterschaft und zweimal den Pokal gewonnen.