3. Liga

Eichner wird ein Zebra

Duisburg: Vertrag bis Saisonende

Eichner wird ein Zebra

Christian Eichner

Schließt sich dem MSV Duisburg an: der Ex-Kölner Christian Eichner. imago

Seit Juli 2013 sucht Eichner nach einer neuen Herausforderung, nachdem sein Vertrag beim 1. FC Köln nicht mehr verlängert wurde. Seitdem tauchte sein Name immer mal wieder kurz bei Vereinen auf, die den Markt nach einem Linksverteidiger sondierten (Freiburg, Saarbrücken). Zu konkreten Verhandlungen kam es zumindest offiziell nicht.

Kurz bevor sich das Winter-Transferfenster schloss, schlugen die Zebras zu und verpflichteten den 31-Jährigen bis zum Ende der laufenden Saison. Damit reagierten die MSV-Verantwortlichen auf den Ausfall des gesetzten Sascha Dum (27), der an starken Rückenschmerzen leidet.

Eichner bringt reichlich Erfahrung mit nach Duisburg. Der Linksfuß sammelte mit dem Karlsruher SC, der TSG 1899 Hoffenheim und dem 1. FC Köln insgesamt 139 Bundesliga-Spiele (vier Tore) an. In der 2. Liga kam der gebürtige Sinsheimer auf 81 Spiele für Karlsruhe und Köln. Mit seinem Engagement in der 3. Liga betritt Eichner also Neuland.