Dresden: Drei Spiele Sperre für Aoudia

Kempe soll verlängern, Muscalu kommen

Baldige Verlängerung? Dynamo möchte Tobias Kempe, links gegen Kölns Torhüter Horn, gerne halten.

Baldige Verlängerung? Dynamo möchte Tobias Kempe, links gegen Kölns Torhüter Horn, gerne halten. imago

In der Winterpause sind Nachbesserungen bitter nötig, um Schwachstellen in der Abwehr und auf den Flügeln zu beseitigen. Die abstiegsbedrohten Sachsen planen mit drei Neuzugängen für die Rest-Rückrunde. Filip Trojan (30) darf Dynamo sofort verlassen, Tobias Kempe (24) dagegen soll sein Arbeitspapier verlängern. Die Gespräche mit Kempe sind so weit fortgeschritten, dass Sportchef Menze hofft, noch vor dem Trainingsauftakt am 6. Januar Vollzug der Vertragsverlängerung vermelden zu können.

Kempe absolvierte in der aktuellen Saison acht Punktspiele und erzielte dabei zwei Tore. Im August erlitt er einen knöchernen Teilausriss des Innenbandes im linken Knie und fiel lange Zeit aus. Seit dem 15. Spieltag gehört er wieder zum Stamm.

Dynamo Dresden - Die letzten Spiele
Union (A)
0
:
0
Hannover (H)
0
:
2
Spielersteckbrief Kempe

Kempe Tobias

Spielersteckbrief Aoudia

Aoudia Mohamed Amine

2. Bundesliga - 19. Spieltag
2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
1. FC Köln
39
2
SpVgg Greuther Fürth
35
3
1. FC Kaiserslautern
31

Wirtschaftliches Risiko bei Muscalu ist minimal

Während Kempe also bleiben soll, deuten sich Veränderungen an. "Auf den offensiven Außenpositionen sind wir extrem dünn besetzt", nennt Trainer Olaf Janßen (47) die größte Problemzone, für die gleich zwei Neue verpflichtet werden sollen. Einer davon wird wohl der Rumäne Cristian Muscalu (24), der im November im Probetraining getestet wurde. Dem heftigen Werben von Janßen um den beim serbischen Klub FK Vozdovac angestellten Offensiv-Allrounder wird die Klubführung nach kicker-Informationen nachgeben, zumal das wirtschaftliche Risiko für die angestrebte Ausleihe (mit Kaufoption) minimal ist. "Er besitzt außergewöhnliche Qualitäten im Tempodribbling, ist zudem torgefährlich", schwärmt Janßen von Muscalu, der in der Jugend ein kurzes Gastspiel beim 1. FC Köln gab und dort dem heutigen Dynamo-Coach erstmals aufgefallen war.

Um finanziellen Spielraum für hochkarätigere Verstärkungen zu schaffen, muss der mit 27 Mann üppig besetzte Kader verschlankt werden. Trojan, der unter Janßen keine Rolle spielt und dessen Vertrag im Sommer ausläuft, darf den Verein sofort verlassen. Gleiches gilt für Cheikh Gueye (26), falls Ersatz gefunden wird. Den Ersatz-Torhütern Nico Pellatz (27) und Florian Fromlowitz (27) wurde signalisiert, dass einer von beiden gehen darf. Stürmer Soufian Benyamina (23) soll dagegen nur ausgeliehen werden.

DFB-Sportgericht sperrt Aoudia

Mohamed Amine Aoudia ist wegen rohen Spiels vom DFB-Sportgericht für drei Meisterschaftsspiele gesperrt worden. Dynamo hat 24 Stunden Zeit, eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht zu beantragen.

Aoudia war in der 71. Minute gegen Bochum von Schiedsrichter Christian Dingert (Lebecksmühle) nach grobem Foulspiel an Bochums Florian Jungwirth vom Platz gestellt worden.