Int. Fußball

FC Bayern startet gegen Asienmeister Guangzhou

Klub-WM, Viertelfinale: Südamerikaner treffen für Chinesen

FC Bayern startet gegen Asienmeister Guangzhou

Elkeson

Wegbereiter: Der Brasiliner Elkeson brachte Guangzhou mit 1:0 in Führung. Getty Images

Zwei Südamerikaner brachten die Chinesen gegen die Ägypter auf Kurs. Der Brasilianer Elkeson staubte kurz nach der Pause zum 1:0 ab (50.), nachdem sein Landsmann Muriqui zuvor den Pfosten getroffen hatte. Dario Conca aus Argentinien stellte wenig später den Endstand für das Team des italienischen Trainers Marcello Lippi her (67.). Diesmal hatte erneut Muriqui das Leder nicht am Keeper der Ägypter, Sherif Ekramy, vorbeigebracht. Conco fiel der Ball direkt vor die Füße und verwandelte aus zehn Metern sicher.

Am Dienstag kommt es dann zum Aufeinandertreffen des Weltmeistertrainers von 2006 mit dem FC Bayern, der für das Halbfinale im Vorfeld gesetzt war. Anpfiff ist um 20.30 Uhr in Agadir.

Im zweiten Viertelfinale musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Der marokkanische Klub Raja Casablanca gewann schließlich 2:1 gegen CF Monterrey. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Den entscheidenden Treffer erzielte Kouko Guehi in der fünften Minute der Verlängerung. Im Halbfinale wartet nun in Marrakesch Copa-Libertadores-Gewinner Atletico Mineiro aus Brasilien auf Casablanca.