Regensburg: Trettenbach und Velagic starten durch

Stratos erfreut der "Außendienst"

Fabian Trettenbach

Hinten rechts eine Bank: Fabian Trettenbach. imago

Kein Wunder, dass Trainer Thomas Stratos voll des Lobes für seine beiden Außenverteidiger ist: "Beide spielen inzwischen so, wie ich es mir vorstelle." Trettenbach kam mit acht Jahren zum FC Bayern und verbrachte die letzten Jugendjahre beim 1. FC Nürnberg. Mit 18 Jahren wechselte er als Profi zum VfR Aalen und brach deswegen ein Jahr vor dem Abitur die Schule ab. Weil es in Aalen nicht klappte, heuerte er danach zuerst beim SV Seligenporten in der Bayernliga an und 2011 bei der Zweiten des Jahn. Dort spielte er quasi nebenbei Fußball. Vorrang hatte erst mal sein Abitur, das er auf der Fachoberschule nachholte.

Aktuell wohnt der Blondschopf noch immer bei seinen Eltern in der Oberpfalz, zu Saisonbeginn bereits sorgte er mit guten Leistungen für Furore, bis ihn eine Verletzung (Außenbandanriss) zum Zuschauen zwang. Nach achtwöchiger Pause kam er aber sofort wieder ins Rollen. Das kernige Kraftpaket auf der rechten Abwehrseite, 1,74 Meter groß und 80 Kilogramm schwer, gehört zur ersten Elf und hat dort mittlerweile Routinier Mario Neunaber verdrängt. Trotz guter Kritiken (kicker-Note 3,33) räumt Trettenbach (Vertrag bis 2014) selbst bescheiden ein, dass nach der langen Auszeit bei ihm noch viel Luft nach oben sei.

Sein Pendant auf der linken Seite in der Regensburger Viererkette, Azur Velagic (Vertrag bis 2015), fand sich in den ersten Wochen oft auf der Ersatzbank wieder und brauchte acht Spieltage, bis er sich einen Stammplatz erkämpfen konnte. Der ehemalige U-19-Nationalspieler von Bosnien-Herzegowina (drei Länderspiele) hat nun an Selbstsicherheit und Souveränität gewonnen. Seine Eltern kommen zwar aus Bosnien, geboren ist der 22-Jährige aber in München, wo er in der Jugend ebenfalls beim FC Bayern spielte. Die vergangenen zwei Jahre kickte Velagic für den FC Ingolstadt II in der Regionalliga, davor war er in der Premijer Liga, der höchsten Spielklasse seines Heimatlandes (Olimpik Sarajevo) aktiv.

Der 1,88 Meter große Rechtsfuß (kicker-Note 3,05) zeichnet sich auf der linken Seite durch Einsatzfreude und Zweikampfstärke aus, rechtfertigt so das Vertrauen des Trainers. "Velag hat nach anfänglichen Schwierigkeiten den Schalter umgelegt", zeigt sich Stratos auch erfreut über seinen anderen Youngster "im Außendienst".

Heinz Reichenwallner