Testspiele am Samstag: Cottbus gewinnt 4:0

Halloran mit Doppelpack im Härtetest

Ben Halloran

Traf im Test gegen Bochum zweimal: Ben Halloran. imago

Vor 3.548 Zuschauern in Bochum vertrauten beiden Mannschaften auf eine Mischung aus Stammkräften und Akteuren aus der zweiten Reihe. Halloran brachte Düsseldorf bereits in der Anfangsphase in Führung (2.). Doch Aydin gelang noch in der ersten Hälfte per Kopf der Ausgleich (31.).

Nach der Pause prägten zahlreiche Wechsel das Bild. Insgesamt mehr Esprit zeigten die Fortunen, für die Halloran in der 63. Minute den Endstand markierte. Danach vergaben Paurevic und Hoffer für die Düsseldorfer mit Aluminiumtreffern ein höheres Ergebnis.

VfL Bochum - Die letzten Spiele
Fürth (A)
3
:
1
Aue (H)
2
:
0
Fortuna Düsseldorf - Die letzten Spiele
Dortmund (A)
5
:
0
Hoffenheim (A)
1
:
1
Energie Cottbus - Die letzten Spiele
VSG Altglienicke (A)
0
:
3
Lichtenberg 47 (A)
0
:
2
VfL Bochum - Vereinsdaten

Gründungsdatum

14.04.1938

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Fortuna Düsseldorf - Vereinsdaten

Gründungsdatum

05.05.1895

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Energie Cottbus - Vereinsdaten

Gründungsdatum

31.01.1966

Vereinsfarben

Rot-Weiß

"Es war ein gutes Testspiel unter Wettkampfbedingungen und die Fortuna hat es verdient gewonnen. Das Ergebnis ist aber wirklich zweitrangig für mich. Viel wichtiger war es heute beispielsweise zu sehen, dass Felix Bastians über 90 Minuten gehen konnte. Zudem freue ich mich über das Comeback von Lukas Sinkiewicz und habe zudem ein junges Talent wie Henrik Gulden eine Halbzeit reinschnuppern lassen", sagte VfL-Trainer Peter Neururer nach der Partie.

Energie weiß noch, wie man gewinnt

Zugegeben, es war ein Test gegen eine Amateurmannschaft. Doch trotzdem dürfte der 4:0-Erfolg den Cottbusern Mut machen für weitere Aufgaben und den schwierigen Weg raus aus dem Tabellenkeller. In der Liga wartet der Klub seit fünf Spielen auf einen Sieg. Im kurzfristig anberaumten Testspiel gegen Kolkwitz dauerte es hingegen nicht lange, ehe die Schmidt-Elf alle Zeichen auf Sieg setze.

Amin Affane und Boubacar Sanogo trafen allerdings zunächst nur den Pfosten, ein Tor von Mosquera wurde wegen Abseits nicht gegeben. So dauerte es eine halbe Stunde, ehe Energie gleich doppelt zuschlug. Ivica Banovic netzte zum 1:0 ein (29.). Nur eine Minute später legte Mosquera per Kopf nach. Noch vor dem Pausenpfiff stellte dann Sanago auf 3:0 (42.). In Durchgang zwei markierte Daniel Brinkmann nach einer Ecke den 4:0-Endstand. Ein Ergebnis, mit dem Cottbus auch am kommenden Freitag im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) mehr als nur leben könnte.