Int. Fußball

Hodgson: "Werden uns anders aufstellen"

England verliert gegen Chile 0:2

Hodgson: "Werden uns anders aufstellen"

Hodgson und Hart

Erhält von Englands Coach Roy Hodgson gegen Deutschland das Vertrauen: ManCity-Keeper Joe Hart. imago

Die Three Lions, die die WM-Qualifikation souverän und ungeschlagen bestritten hatten, starteten gut in die Partie, Chiles Keeper Bravo parierte famos gegen Jones' Kopfball (3.), Gonzales fabrizierte fast ein Eigentor (5.).

Die Südamerikaner aber nutzten ihre erste Chance gleich zur Führung: Vargas wurde im Zentrum gerade noch abgeblockt, die punktgenaue Flanke des nachsetzenden Verteidigers Mena aber beförderte Barça-Stürmer Sanchez im Hechtflug unhaltbar für Forster in die Maschen (7.).

Trainersteckbrief Hodgson
Hodgson

Hodgson Roy

Bravo verhindert Lampards 30. Tor im Nationaldress

Die Chilenen - ohne den verletzten Juve-Star Vidal - begannen, die Partie zu kontrollieren, Hodgson sprach hinterher von einer beeindruckenden Vorstellung der Gäste. Lampard, der vor seiner 103. Partie im englischen Trikot etwas verspätet dafür geehrt wurde, als achter Nationalspieler mehr als 100 Länderspiele absolviert zu haben, zwang Bravo per Freistoß zu einer weiteren Glanztat (20.). Aus dem Spiel heraus gelang den Hausherren dann nur noch wenig, ein Schrägschuss des aktiven Lallana strich am langen Eck vorbei (43.).

Mit dem Debütanten aus Southampton zeigte sich Hodgson hinterher auch zufrieden, weniger allerdings mit der zweiten Halbzeit. Den Three Lions fiel überhaupt nichts ein, gegen kompakte Chilenen blieben Chancen hüben wie drüben Mangelware. In der Nachspielzeit vollendete erneut Sanchez einen Konter zum entscheidenden 2:0 (90.+4.). Der Stürmer erhielt ein Sonderlob von Coach Jorge Sampaoli: "Er hat heute eine bemerkenswerte Vorstellung gezeigt."

Hart kehrt zurück - wer noch?

Gegen die DFB-Auswahl wird sich bei England personell einiges ändern, aus Sicht von Hodgson hoffentlich auch spielerisch. Denn diesbezüglich war bei dem insgesamt enttäuschenden Auftritt viel Luft nach oben. "Das Gute ist, dass wir am Dienstag viele Spieler einsetzen werden, die heute nicht zum Einsatz gekommen sind. Sie sind hoffentlich frisch und sich bewusst, dass es wichtig für uns ist, gegen Deutschland eine gute Vorstellung zu bieten", so Hodgson.

Der englische Coach hat sich in puncto Startelf schon auf Joe Hart im Tor festgelegt. Wen er sonst noch gemeint hat, werden die nächsten Tage zeigen.