2. Bundesliga

Schönheim will nichts kaputtreden

Union Berlin: Startelf-Rückkehr von Mattuschka

Schönheim will nichts kaputtreden

"Vielleicht war es der richtige Zeitpunkt": In Köln war Union-Verteidiger Fabian Schönheim noch niedergeschlagen.

"Vielleicht war es der richtige Zeitpunkt": In Köln war Union-Verteidiger Fabian Schönheim noch niedergeschlagen. imago

"Wir haben innerhalb der Mannschaft gesprochen. Wir müssen das Spiel schnell abhaken. Wir haben in den letzten Wochen zu gut gearbeitet und zu gut gespielt, um uns mit der einen Partie alles kaputtreden zu wollen", sagte Innenverteidiger Fabian Schönheim.

Schon im nächsten Spitzenspiel gegen den Karlsruher SC wollen sich die Berliner wieder in gewohnter Verfassung präsentieren. "Vielleicht war es der richtige Zeitpunkt, damit wir uns wieder auf unsere Stärken besinnen", meinte Schönheim. "Wir sind unseren Fans etwas schuldig. Wir wollen unsere Heimspiele gewinnen und auswärts auf das zurückkommen, wo wir vor Köln waren."

1. FC Union Berlin - Die letzten Spiele
Frankfurt (A)
1
:
2
Leverkusen (H)
2
:
3
2. Bundesliga - 14. Spieltag
2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
1. FC Köln
27
2
SpVgg Greuther Fürth
26
3
1. FC Kaiserslautern
25

Im Vergleich zum harmlosen Auftritt am Rhein wird Kapitän Torsten Mattuschka nach abgelaufener Gelbsperre wieder seinen Platz in der Kreativzentrale einnehmen. Denkbar ist auch, dass mit Mario Eggimann ein weiterer Routinier in die Startelf zurückkehrt. Der Schweizer war nach überwundenem Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich zuletzt zweimal im Kader. Gegen Aue (1:0) hatte er sogar schon ein kurzes Comeback erlebt.