U-17-Junioren, Finale in Abu Dhabi

Klare Sache: Nigeria entthront Mexiko!

Nigerias Nachwuchs beim Finale der U-17-WM im Freudentaumel.

Nigerias Nachwuchs beim Finale der U-17-WM im Freudentaumel. Getty Images

3:0 hatte Nigeria das Halbfinale am Dienstag in Dubai gegen Schweden gewonnen, aber auch Mexiko wusste in Abu Dhabi mit einem 3:0 gegen Argentinien zu überzeugen. Einen Favoriten gab es dennoch vor dem Finale, hatte der Nachuchs der "Super Eagles" die Mexikaner doch in der Vorrunde mit 6:1 abgefertigt.

Entsprechend selbstbewusst startete Nigeria und kam früh zum 1:0. Aguirre war nach einer Hereingabe schneller am Ball als Yahaya und bugsierte den Ball ins eigene Tor (9.). Mit der Führung im Rücken bestimmte das Team von Trainer Manu Garba das Spiel, drang verstärkt über die rechte Seite und da über Kapitän Muhammed vor, der zweite Treffer wollte aber nicht gelingen.

Mexiko kam besser ins Spiel und hatte Pech, als Torwart Alampasu einen Kopfball von Diaz nach einer Freistoßvariante gerade noch über den Querbalken lenkte (31.). Nigeria antwortete durch Awoniyi, der nach einem Zuckerpass von Iheanacho Torwart Gudino umkurvte, den Ball aber ans Außennetz setzte. Zudem traf Yahaya die Latte und ein abgefälschter Schuss der Nummer 11 rauschte um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

"El Tri" verstärkte seine Bemühungen in Durchgang zwei - ohne Erfolg. Vielmehr sorgte Iheanacho nach einer knappen Stunde für die Vorentscheidung. Einen fulminanten Schuss von Muhammed klatschte Gudino vor die Füße von Iheanacho, der zum 2:0 abstaubte. Das Finale war gelaufen, weil Mexiko in der Offensive die Durchschlagskraft fehlte. Nigerias Kapitän sorgte mit einem Freistoß aus 18 Metern in den rechten Winkel knapp zehn Minuten vor dem Schluss für die Entscheidung.

Nigeria krönte sich nach den Titeln 1985, 1993 und 2007 mit dem Erfolg 2013 zum vierten Mal zum U-17- Weltmeister. Mexiko musste sich nach dem Titelgewinn vor zwei Jahren diesmal mit dem zweiten Platz begnügen.

Im Spiel um Platz drei bezwang Schweden den Nachwuchs von Argentinien mit 4:1 (3:1). Die U 17 des DFB, vor zwei Jahren noch WM-Dritter, war bei der Endrunde nicht dabei.