1860 München: Schindler und Wannenwetsch im Lauftraining

Das "Löwen"-Lazarett lichtet sich

Knieprellung überwunden: Marin Tomasov trainiert bei den 60ern wieder voll mit.

Knieprellung überwunden: Marin Tomasov trainiert bei den 60ern wieder voll mit. imago

Innenverteidiger Schindler (23, Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel) und Sechser Stefan Wannenwetsch (21, Knieprobleme) begannen am Freitagvormittag bereits wieder mit Lauftraining. An den Isarauen absolvierten die beiden eine Aufbautrainingseinheit mit "Löwen"-Physiotherapeut Tobias Adams.

Der 21-jährige Abwehrspieler Philipp Steinhart hatte sich im Training am Mittwochvormittag eine Prellung am linken Sprunggelenk zugezogen, arbeitete am Freitag unter Anleitung im Kraftraum und konnte schon wieder Rad fahren.

Der 25-jährige Sechser Dominik Stahl (Muskelverhärtung im Oberschenkel links) und der 26-jährige Offensivspieler Marin Tomasov (Prellung am Knie) mussten einen Tag nach dem jüngsten torlosen Remis gegen den FC Energie Cottbus mit kleineren Blessuren aus dem Spiel pausieren. Am Mittwoch konnten beide 1860-Profis bereits wieder die Fußballschuhe schnüren und stiegen ins Mannschaftstraining ein.