St. Pauli: Ersatz für Pliquett gefunden

Heerwagen: Zurück im gewohnten Umfeld

Philipp Heerwagen

Greift künftig wieder für St. Pauli zu: Philipp Heerwagen. imago

Mit dem Wechsel von Pliquett nach Graz tat sich eine Lücke hinter Stammtorwart Philipp Tschauner auf, lediglich Robin Himmelmann stand noch als Backup zur Verfügung. Der hat bislang aber nur ein Zweitliga-Spiel vorzuweisen, St. Pauli hat daher nachgebessert. Der vertragslose Heerwagen wurde bis zum Saisonende verpflichtet.

Heerwagen war in Bochum ausgemustert worden und kehrt nun zum Kiez-Klub zurück, wo er schon auf Leihbasis in den ersten sechs Monaten des Vorjahres zum Kader der Hamburger gehörte. Da blieb der Schlussmann allerdings ohne Pflichtspieleinsatz. Heerwagen bestritt für die SpVgg Unterhaching und den VfL Bochum insgesamt 33 Partien in der Bundesliga und 134 Spiele in der 2. Bundesliga.

Spielersteckbrief Heerwagen

Heerwagen Philipp

"Wir freuen uns, nach dem Weggang von Benedikt Pliquett mit Philipp Heerwagen einen Torhüter geholt zu haben, der über reichlich Erst- und Zweitliga-Erfahrung verfügt und bereits ein halbes Jahr hier war", meinte Sportdirektor Rachid Azzouzi: "In der Zeit hat er einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Sportlich und charakterlich sind wir von Philipp überzeugt, er passt sehr gut zur Mannschaft."

Heerwagen hat "nicht das Gefühl, wirklich weg gewesen zu sein, da ich in ein gewohntes Umfeld zurückkehre. Ich wurde von allen herzlich begrüßt und werde sicherlich auch nicht lange brauchen, um mich in der Mannschaft zu integrieren. Ich freue mich auf die bevorstehende Arbeit." Die beginnt so richtig am Samstag (13 Uhr) auf der Bank der "Kiez-Kicker", wenn der FSV Frankfurt am Millerntor gastiert.