Bundesliga

Wolfgang Frank ist gestorben

Früherer Trainer litt an einem Gehirntumor

Wolfgang Frank ist gestorben

Wolfgang Frank

Starb im Alter von 62 Jahren: Wolfgang Frank. picture alliance

Sein früherer Klub Kickers Offenbach informierte die Zuschauer am Samstag im Vorfeld des Spiels gegen die Reserve des 1. FSV Mainz 05 darüber, dass Frank verstorben sei. Im Stadion wurde eine Schweigeminute eingelegt. Zu den näheren Umständen wurden keine Informationen gemacht. Im Mai war öffentlich geworden, dass bei Frank ein Gehirntumor diagnostiziert worden war.

Der frühere Bundesliga-Profi Frank machte sich vor allem als Trainer von Mainz 05 einen Namen. Die Rheinhessen trainierte er von 1995 bis 1997 und von 1998 bis 2000. Als erster Übungsleiter führte Frank im deutschen Profi-Fußball die Viererkette in der Abwehr ein. Zu seinen Schützlingen in Mainz gehörte auch BVB-Coach Jürgen Klopp, der Frank stets als seinen Mentor anführt.

Nach seiner Zeit in Mainz war Frank bei zahlreichen Vereinen tätig, u.a. in Duisburg, Unterhaching, Offenbach, Wehen Wiesbaden und Jena. Seine letzte Trainerstation war die AS Eupen in Belgien.