Bundesliga

Halil Altintop wechselt für zwei Jahre zum FCA

Augsburg: Holzhauser kommt, Ottl macht Pause

Halil Altintop wechselt für zwei Jahre zum FCA

Rückkehr in die Bundesliga: Halil Altintop.

Rückkehr in die Bundesliga: Halil Altintop. imago

Der FC Augsburg verstärkt seinen Angriff, Halil Altintop unterschreibt für zwei Jahre. Der 38-malige türkische Nationalspieler kommt ablösefrei, sein Vertrag mit Trabzonspor war ein Jahr vor dem eigentlichen Ende im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst worden. Altintop, Vater zweier kleiner Kinder, zog es nach Deutschland zurück. "Es ist schön, wieder nach Deutschland und in die Fußball-Bundesliga zurückkehren zu können. Daher freue ich mich sehr auf die Zeit beim FC Augsburg", wird Altintop auf der FCA-Website zitiert.

"Durch seine Vertragsauflösung bei Trabzonspor war dieser Transfer für uns realisierbar", sagte Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA. Trainer Markus Weinzierl: "Halil Altintop hat seine Qualitäten nicht nur in der Bundesliga mit mehr als 200 Spielen und 47 Toren unter Beweis gestellt. Ich freue mich, dass wir mit ihm einen erfahrenen Offensivspieler erhalten, der unsere Mannschaft nicht nur sportlich, sondern auch durch seine Führungsqualitäten weiterbringen kann." Halil Altintop erhält beim FCA die Rückennummer 7.

Spielersteckbrief Halil Altintop

Altintop Halil

Spielersteckbrief Ottl

Ottl Andreas

Spielersteckbrief Holzhauser

Holzhauser Raphael

VfB leiht Holzhauser aus - Can wartet noch ab

Der FCA sucht händeringend nach Verstärkungen für die Offensive, nachdem die beiden Südkoreaner Dong-Won Ji (22, inzwischen beim BVB auf dem Radar) und Ja-Cheol Koo (24, zurück nach Wolfsburg, Mainz hätte ihn gern) nicht mehr zurückkehren werden.

Der Vorteil bei Halil Altintop: Er ist in Gelsenkirchen geboren, kennt die Bundesliga wie seine Westentasche (236 Partien, 47 Tore für Lautern, S04 und die Eintracht) und muss nicht integriert werden. Und offenbar gelang es den Fuggerstädtern auch, das Gehalt des Türken zu stemmen, dessen Zwillingsbruder Hamit mit Galatasaray Istanbul jüngst Meister wurde.

Bei der Suche nach weiteren Verstärkungen heißt die Politik von Manager Stefan Reuter: Leihen statt kaufen. So soll Bayern-Jungstar Emre Can (19, kicker.de berichtete) kommen, der sich aber vorerst entschieden hat, unter Pep Guardiola zu trainieren und seine Chance zu suchen. Bis zum Ende der Transferperiode hält Can sich jedoch alle Optionen offen.

Der Stuttgarter Raphael Holzhauser ist indes schon da. Der 20-Jährige wechselt ohne Kaufoption für ein Jahr zu den Fuggerstädtern. Der Österreicher (Vertrag beim VfB bis 2015) ist ein Standardspezialist und gilt als starker Techniker. In der vergangenen Saison absolvierte der dynamische Spieler 23 Erstliga-Partien (drei Assists, kicker-Notenschnitt 3,77), nun kann er sich beim FCA beweisen. Ebenso wie Altintop traf Holzhauser noch am Montagabend im Trainingslager in Ruhpolding ein, wo beide in die Vorbereitung einsteigen werden.

Ottl verpasst den Saisonstart

Für einen anderen ist die Vorbereitung hingegen erstmal vorbei - und der Saisonstart gelaufen: Andreas Ottl zog sich im Testspiel beim TSV Marktoberdorf in einem Zweikampf einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu. Das ergaben die ärztlichen Untersuchungen am Montag. In der vergangenen Saison hatte ihn bereits eine Bänderverletzung am gleichen Knöchel ausgebremst.

Die Bundesliga hat Halil Altintop wieder