Bundesliga

Vertrag bis 2017: Clemens verstärkt Schalke

Köln muss Mittelfeldspieler nach zwölf Jahren ziehen lassen

Vertrag bis 2017: Clemens verstärkt Schalke

Christian Clemens

Vom Rheinland in den Ruhrpott: Kölns Christian Clemens wechselt nach Gelsenkirchen. imago

"Christian Clemens ist ein U-21-Nationalspieler mit enormem Potenzial", sagte Heldt auf der vereinseigenen Website. "Wir freuen uns, dass wir mit ihm ein weiteres deutsches Talent langfristig binden konnten. Er ist schnell, schussstark, offensiv vielseitig einsetzbar und kann auf den Außenpositionen ebenso zum Zuge kommen wie in der Zentrale. Zudem ist er sehr ehrgeizig und besitzt eine besondere Mentalität."

Für Clemens ist die Luftveränderung eine neue Erfahrung, viele Jahre lang hielt er der Geißbock-Elf die Treue. "Ich hatte zwölf tolle Jahre in Köln, freue mich aber riesig, nun Königsblau zu tragen. Schalke gehört zu den Topklubs in Deutschland und ist ein Champions-League-Aspirant. So eine Chance bekommt man nicht oft im Leben."

Spielersteckbrief Clemens
Clemens

Clemens Christian

zum Thema

Seit 2001 spielte Clemens für den FC, durchlief dort die Juniorenabteilungen, bis er in der Saison 2010/11 in der ersten Runde des DFB-Pokals mit 19 Jahren sein Profi-Debüt gab. Im September 2010 feierte der Mittelfeldspieler seinen ersten Bundesliga-Einsatz, insgesamt kam er bisher auf 58 Erstligaspiele (7 Tore) und 31 Einsätze in der 2. Liga (6 Tore). Seit der U 15 gehört Clemens zudem sämtlichen Junioren-Auswahlen des DFB an. Zuletzt war er mit der deutschen U 21 bei der EM in Israel im Einsatz, Trainer Rainer Adrion setzte Clemens bei allen drei Spielen ein.