Stuttgart: VfB schießt sich für die Bayern warm

10:0 mit Cacau und Torun

Tunay Torun & Cacau

Comeback im Testspiel gegen Reutlingen: Tunay Torun und Cacau. imago

Um im wöchtenlichen Rhythmus zu bleiben, betritt der VfB am Samstagnachmittag ein Testspiel gegen Reutlingen. Dabei ließ Trainer Bruno Labbadia nahezu in Bestbesetzung auflaufen und wechselte kräftig durch - einzig Innenverteidiger Rüdiger absolvierte die komplette Spielzeit.

Gegen den Oberligisten trat Stuttgart dominant auf und gestand dem SSV keine einzige Torchance zu. Für die Tore sorgten Vedad Ibisevic (12., 34.), Martin Harnik (13., 22.), Shinji Okazaki (49., 58., 83.), Raphael Holzhauser (52.), Tunay Torun (67.) und William Kvist (61.).

Trainersteckbrief Labbadia

Labbadia Bruno

Spielersteckbrief Cacau

Barreto Claudemir Jeronimo

Spielersteckbrief Torun

Torun Tunay

VfB Stuttgart - Vereinsdaten

Gründungsdatum

09.09.1893

Vereinsfarben

Weiß-Rot

VfB Stuttgart - Die letzten Spiele
Osnabrück (A)
1
:
0
Dresden (H)
3
:
1

Cacau und Torun mit Comeback

Neben den Treffern sorgten auch die Comebacks von Torun und Cacau für viel Freude. Der Brasilianer wurde in der 62. Minute aufs Feld geschickt und ist damit ebenso eine Alternative für das DFB-Pokal-Finale in Berlin wie der Türke, der vier Minuten nach seiner Einwechslung ein Tor erzielte.

"Der Test war so, wie wir uns das vorgestellt haben, deshalb kann man von einem gelungenen Test sprechen. Wir hatten viel Bewegung, haben den Ball laufen lassen und auch schöne Tore erzielt. Der eine oder andere hat sich sicher heute auch noch einmal auszeichnen können", sagte Labbadia auf der Vereins-Website.