Frankfurt: Nikolov hängt ein Jahr dran

Der "ewige Oka" verlängert

Oka Nikolov

Seit 1991 bei der Eintracht: Keeper Oka Nikolov bekommt noch einen Vertrag. Getty Images

Der "ewige Oka" Nikolov spielt bereits seit 1991 für die Hessen. In dieser Saison hat der frühere mazedonische Nationalspieler sieben Ligapartien für die Eintracht bestritten und den verletzten Stammtorhüter Kevin Trapp (Mittelhandbruch) gut vertreten.

Auch am Samstag stand Nikolov im letzten Punktspiel der Runde gegen den VfL Wolfsburg im Tor der Frankfurter. "Wir freuen uns sehr, dass uns Oka noch ein weiteres Jahr erhalten bleibt. Mit seiner langjährigen Erfahrung ist er ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, was er gerade im Saisonendspurt wieder sehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat", sagte Sportdirektor Bruno Hübner.

Spielersteckbrief Nikolov

Nikolov Oka

Spielersteckbrief Trapp

Trapp Kevin

Spielersteckbrief A. Özer

Özer Aykut

Insgesamt hat Nikolov damit 380 Spiele für die Hessen auf dem Buckel. In der Zweitliga-Saison stand er 31 Mal zwischen den Pfosten und sorgte mit seinen konstanten Leistungen für den sofortigen Wiederaufstieg.

Nikolov verletzt - Youngster Özer gibt sein Debüt

Sein letztes Saisonspiel erlebte er allerdings nicht mehr bis zum Ende. Mit einer Zerrung musste er vom Rasen und machte Platz für die nächste Generation. Aykut Özer durfte gegen Wolfsburg sein Bundesliga-Debüt geben. Der 20-Jährige Youngster ist immerhin schon seit mehr als zehn Jahren bei der Eintracht.