115-maliger englischer Nationalspieler beendet seine Karriere

David Beckham sagt Good Bye

David Beckham

Unnachahmlich: David Beckham wird seine Fußballkünste in Zukunft nicht mehr als Profi unter Beweis stellen. Nach 21 Jahren ist Schluss. imago

"Ich bin dankbar, dass PSG mir die Chance gegeben hat weiterzumachen, aber nun fühle ich, dass die Zeit gekommen ist, meine Karriere zu beenden", erklärte Beckham am Donnerstag. In seiner Karriere, die er im Alter von 17 Jahren bei Manchester United begann, gewann Beckham insgesamt 19 Titel, darunter zehn Meisterschaften in vier verschiedenen Ländern und der Champions-League-Triumph mit ManUnited in Barcelona 1999.

Nach zehn Jahren in Manchester und knapp 400 Spielen für United zog es Beckham 2003 zu Real Madrid, von dort ging es 2007 zu Los Angeles Galaxy. Während der Spielpause in der MLS bestritt Beckham zwei Kurz-Gastspiele bei AC Mailand, 2013 verließ er die USA schließlich komplett und heuerte bei Paris St. Germain an. Dort unterschrieb er Ende Januar bis Saisonende, sein komplettes Gehalt spendete er für einen wohltätigen Zweck. Es sollte die letzte Station des Mittelfeldspielers werden, der insgesamt 115 Mal das Trikot der englischen Nationalmannschaft trug und 17 Tore für die "Three Lions" schoss, die er zwischen 2000 und 2006 als Kapitän aufs Feld führte.

Spielersteckbrief Beckham

Beckham David

"Hätte man mir als Junge gesagt, dass ich für meinen Jugendklub Manchester United spielen und mit ihm Titel gewinnen, als Kapitän und über 100 Mal für mein Land auflaufen und für einige der größten Vereine der Welt spielen würde, hätte ich das als Fantasie abgetan", sagte Beckham zur Verkündung seines Abschieds: "Ich bin glücklich, diese Träume realisiert zu haben."

Sein letztes Pflichtspiel als Profi bestreitet Beckham am 26. Mai, wenn PSG beim FC Lorient in der französischen Fußballprovinz gastiert: "Nichts wird das Spiel, das ich liebe, jemals ganz ersetzen können. Aber ich habe das Gefühl, dass ich ein neues Abenteuer beginne."

Flankengott und Super-Daddy: Happy Birthday, David Beckham!