Bundesliga

Lieberknecht bekennt sich zur Eintracht

Braunschweig: Gerüchte um Bremen-Interesse

Lieberknecht bekennt sich zur Eintracht

Torsten Lieberknecht

Bekenntnis zur Eintracht: Trainer Torsten Lieberknecht. imago

Die Arbeit Lieberknechts an der Hamburger Straße wird auch von der Konkurrenz wahrgenommen und geachtet. Auch in Bremen, wo man sich nach der Trennung von Thomas Schaaf auf Trainersuche befindet. Für den Fall des Braunschweiger Nicht-Aufstiegs war Lieberknecht an der Weser durchaus als Option gehandelt worden. Doch schon mit der sicheren Rückkehr des Bundesliga-Gründungsmitglieds rechnete man sich bei Werder nur geringe Chancen auf eine Verpflichtung des Trainers aus.

zum Thema

Dennoch kamen Gerüchte über einen möglichen Wechsel des 39-Jährigen nach Bremen auf, der durchaus in die nach kicker-Informationen ausgerufene Kategorie "junger Wilder" passt. Der Eintracht-Aufstiegstrainer bekannte sich am Donnerstagnachmittag auf kicker-Nachfrage jedoch eindeutig zu seinem Verein: "Ich bin und bleibe Braunschweig-Trainer", erklärte Lieberknecht.

Sebastian Wolff

Die Eintracht ist zurück in Liga 1