München: Personalpuzzle bei den Bayern

Rentenvertrag für Ribery? "Gerne"

Franck Ribery

Derzeit passt einfach alles: Franck Ribery möchte in München bleiben. Getty Images

"Gerne", sagt Ribery, "gerne" sei er zu einer noch längeren Fortsetzung der Zusammenarbeit bereit, "ich bin sehr glücklich hier". Ribery fügt an: "Falls es möglich ist, einen neuen Kontrakt zu unterschreiben - warum nicht?" Es kann also losgehen mit den Gesprächen. Der französische Nationalspieler ist fast schon ein Urgestein in München. Seit mittlerweile sechs Jahren spielt er seit seinem Wechsel von Olympique Marseille an der Säbener Straße. Seine tolle Bilanz in der Liga: 154 Spiele, 51 Tore, 74 Vorlagen.

Neben Götze wurde bisher Jan Kirchhoff (Mainz) verpflichtet, bei Daniel van Buyten, Anatoliy Tymoshchuk und Claudio Pizarro laufen die Verträge aus. "Anfang Juni", so Matthias Sammer jüngst, würden die Gespräche gezielt anlaufen. Während Tymoshchuk den Klub verlassen wird - davon geht man intern aus -, ist durchaus möglich, dass van Buytens und Pizarros Wunsch auf Weiterbeschäftigung um ein weiteres Jahr erfüllt wird.

Was wird aus Gomez, Pizarro und Co.?

Pizarros Zukunft hängt davon ab, wie Mario Gomez (Vertrag bis 2016) auf die aktuelle Spielzeit im Schatten von Mario Mandzukic und auf die Anstellung des auch ganz vorne eingeplanten Götze reagiert. Und dann sind sich die Bayern noch mit Robert Lewandowski (Dortmund) einig, zu klären ist allein die Frage nach der Ablöse und dem Zeitpunkt (in diesem Sommer oder ein Jahr später). Was macht dann der ebenfalls bis 2016 gebundene Mandzukic? Klarheit herrscht bei Toni Kroos und David Alba. Beide haben einen Vertrag bis 2015 und sollen möglichst verlängern.

Rechtsverteidiger Rafinha ist beim FC Bayern bis 2014 angestellt. "Wir möchten ihn auf keinen Fall abgeben", sagt Sammer. Allerdings würde der Brasilianer gerne häufiger spielen, wie er verlauten ließ. Rafinhas Zukunft hängt indirekt mit Sebastian Rode zusammen. Der defensive Mittelfeldmann der Frankfurter Eintracht wird beim FC Bayern auch als Kandidat für die Rolle des rechten Außenverteidigers gesehen, also als Backup für Philipp Lahm.

So lange laufen die Verträge der Bayern-Profis