Bundesliga

Bayer sichert sich die Dienste von Kruse

Düsseldorfer soll bald unterschreiben

Bayer sichert sich die Dienste von Kruse

Robbie Kruse

Offenbar mit Leverkusen einig: Robbie Kruse. imago

Der kicker hatte schon vor mehreren Wochen berichtet, dass Kruse auf der Kandidatenliste bei der Werkself steht . Zwar hat der Australier noch einen laufenden Vertrag bis 2014, aber eben auch eine Ausstiegsklausel. Leverkusen muss 1,5 Millionen Euro bezahlen, um den Nationalspieler von der Fortuna loszueisen. "Fix ist es noch nicht. Aber wir sind an Robbie Kruse interessiert und uns mit ihm weitgehend einig", räumte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser gegenüber dem SID ein.

Kruse kickt bereits seit 2011 für die Fortuna, in Liga zwei fasste er aber zunächst nicht so richtig Tritt. Oftmals musste er die Bank drücken, teilweise musste er sogar auf die Tribüne. In der Rückrunde setzten ihn zudem Verletzungen wiederholt außer Gefecht, es reichte insgesamt nur zu elf Zweitliga-Einsätzen (kein Tor).

In der laufenden Saison aber zeigte Kruse sein Können. In 27 Bundesligaspielen traf er viermal, weitere acht Treffer bereitete er vor. Der Mittelfeldspieler ist mit einem Durchschnittswert von 3,27 notenbester Feldspieler der Düsseldorfer.