Ingolstadt: Bleibt Kirschstein doch?

Oral und die schwere Aufgabe

Ümit Korkmaz

Gegen Braunschweig wieder einsatzbereit: Ümit Korkmaz. imago

"Braunschweig ist absolut verdient an der Spitze, sie steigen zu Recht auf!", sagt Oral vor der Partie gegen die Niedersachsen. Die benötigen aber noch drei Zähler, um sicher im Oberhaus nach 28 Jahren Abstinenz dabei zu sein. Doch kampflos will der FCI-Trainer die Punkte nicht abgeben. "Die Mannschaft hat in den letzten drei Spielen vollsten Einsatz gezeigt. Das wollen wir so fortsetzen!", so der seit Mittwoch 40-Jährige, der auch gegen die Eintracht "Zählbares mitnehmen" möchte.

Dabei kann er auf Mittelfeldspieler Ümit Korkmaz bauen. Bei dem 27-Jährigen hat sich die Gehirnerschütterung aus dem Spiel in Regensburg als weniger schwer herausgestellt. Seit Donnerstag ist der Österreicher wieder im Mannschaftstraining und steht somit auch gegen Braunschweig zur Verfügung.

Neuer Vertrag für Kirschstein?

Ob Torwart Sascha Kirschstein in der nächsten Spielzeit noch zur Verfügung steht, ist weiter offen. Zum Ende der Vorsaison schien sein Abschied bevorzustehen, nachdem der 32-Jährige den Platz im Tor an Ramazan Özcan verloren hatte. Kirschstein, mit einem Vertrag bis Saisonende ausgestattet, "präsentiert sich absolut professionell, genauso, als würde er am Wochenende spielen", sagt Oral. Ein neuer Vertrag scheint nicht mehr ausgeschlossen.