3. Liga

Schmitt hebt warnend den Zeigefinger

Offenbach: Hesse, Husterer, Mehic und Vogelsang fehlen

Schmitt hebt warnend den Zeigefinger

Rico Schmitt

Schätzt die aktuelle Tabellenlage realistisch ein: Offenbachs Trainer Rico Schmitt. imago

"Sie werden das Spiel nutzen wollen, um die 30-Punkte-Marke zu erreichen", erklärt der Trainer auf der Vereinswebsite. Auch den vermeintlich komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsplätze sieht der Coach eher als trügerisch: "Ich warne davor, die Situation zu unterschätzen. Wir haben uns vielleicht etwas abgesetzt, wir sind aber längst noch nicht durch."

Verzichten muss Schmitt in Babelsberg auf Markus Husterer (Einriss des Außenmeniskus und Knorpelschaden im rechten Knie), Sead Mehic (Sehnenteilabriss im Knie), Theo Vogelsang (Reizung im Knie) sowie Kai Hesse (Patellasehnenreizung). Ein großes Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Stefano Maier, der derzeit an einer Achillessehnenreizung laboriert.

In Babelsberg auf jeden Fall am Ball sein wird Matthias Schwarz. Der 25-Jährige stand seit der Amtsübernahme von Schmitt am 13. Februar immer in der Startelf und zahlte dieses Vertrauen bisher mit ausgezeichneten Leistungen zurück. "Er ist zuverlässig, technisch stark und kreativ. Er genießt eine hohe Akzeptanz innerhalb der Mannschaft", so Schmitt.