Regionalliga

Unaufhaltsam: Lotte siegt weiter

Lotte/Leverkusen II: 3:2 nach torreicher erster Halbzeit

Unaufhaltsam: Lotte siegt weiter

Roman Prokoph

Erzielte gegen Leverkusen II den Siegtreffer: Lottes Roman Prokoph. imago

Gegen die Leverkusener Zweitvertretung stand der Sieg jedoch auf Messers Schneide. Bayers Teammanager Dirk Dreher befand, dass sein junges Team "sicherlich einen Punkt verdient gehabt hätte". Dem pflichtete Trainer Ralf Minge bei: "Wir haben uns hier für einen riesigen Aufwand nicht belohnt."

Kein Wunder, hatte die "Werkself" doch zwischenzeitlich sogar geführt. Den frühen Führungstreffer von Lottes Toptorjäger Aleksandar Kotuljac hatten Tobias Haitz nach einer Ecke und Hamadi Al Ghaddioui, der einen laut Manager Dreher "sensationell herausgespielten" Konter aus 16 Metern abschloss, bis zur 34. Minute in eine Führung umgemünzt.

Doch Lotte schlug noch vor der Pause zurück - und zwar doppelt: Kotuljac ließ, wie schon bei seinem ersten Tor auf Vorlage von Henning Grieneisen, aus kurzer Distanz seinen zweiten Treffer folgen. Und Sturmpartner Roman Prokoph drehte mit seinem Kopfballtor kurz vor der Pause den Spielstand wieder zugunsten der Sportfreunde.

Deutlich weniger Höhepunkte hatte die zweite Halbzeit zu bieten. Leverkusen war stets bemüht, hochkarätige Chancen blieben jedoch auf beiden Seiten aus. Auch einen Eckenhagel gegen Ende der Partie überstand das Team von Trainer Maik Walpurgis, der auf acht Spieler verzichten musste, und baute die Siegesserie damit auf sieben Spiele aus.

Zum Thema

Bayer bleibt durch die Niederlage weiterhin im Abstiegskampf, Lotte grüßt nach wie vor von der Tabellenspitze.

Knapp zwei Wochen nach nach den Insolvenzanträgen der beiden bisherigen Hauptsponsoren hat der Tabellenführer derweil einen neuen Trikot-Sponsor gefunden. Ein Küchenmöbelhersteller ziert künftig die blau-weißen Trikots. Einen neuen Namensgeber für das Stadion gibt es dagegen noch nicht.