2. Bundesliga

Auch Mäkelä und Beichler landen am Hardtwald

Sandhausen: Nach Olajengbesi und Yun

Auch Mäkelä und Beichler landen am Hardtwald

Seyi Olajengbesi

Neustart in Sandhausen: Seyi Olajengbesi. picture alliance

"Wir haben uns auf wenige Spieler fokussiert, die uns wirklich weiterhelfen können", hatte Geschäftsführer Otmar Schork jüngst erklärt, "bei denen stehen wir in der Warteschleife." Nicht mehr bei Olajengbesi. Der 32-Jährige ist der erste Neue im Winter beim SVS. "Er ist trotz seines Alters sehr schnell und hat ein ausgezeichnetes Kopfballspiel", lobte Boysen den Innenverteidiger, der vom insolventen Drittligisten Aachen nach Sandhausen wechselt. Olajengbesi unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2014, der für die 2. und 3. Liga gilt.

Der Abwehrspieler bringt die geballte Erfahrung von 122 Zweitliga-Spielen für Aachen, 50 Partien im Unterhaus für den SC Freiburg sowie zwölf Bundesliga-Einsätzen für die Breisgauer mit nach Sandhausen. Für die Alemannia absolvierte er in der laufenden Spielzeit 18 Spiele in der 3. Liga. Olajengbesi wechselt ablösefrei und könnte am Freitag bei Union Berlin (18 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bereits für den SVS auflaufen, da Daniel Schulz angeschlagen ist und womöglich fehlt.

Spielersteckbrief Olajengbesi

Olajengbesi Seyi

Spielersteckbrief Beichler

Beichler Daniel

Spielersteckbrief Mäkelä

Mäkelä Juho

Spielersteckbrief Yun

Yun Jutae

Yun: Der SVS hat sich erinnert

Auch Jutae Yun wäre eine Option. Der südkoreanische Stürmer wechselte ebenfalls am Mittwoch von Liga-Konkurrent FSV Frankfurt an den Hardtwald. Der 22-Jährige wird bis zum Saisonende ausgeliehen. Der FSV behält die Option, den Vertrag um zwei weitere Jahre zu verlängern. "Das Wichtigste für einen jungen Spieler wie Jutae Yun ist die Spielpraxis", begründet FSV-Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver, warum er Yun zum SVS ziehen lässt. Der Angreifer lief 13-mal für Frankfurt auf und erzielte ein Tor - beim 3:1 gegen Sandhausen.

Nummer drei der Winterzugänge war am Donnerstag Mittelstürmer Juho Mäkelä (29) vom finnischen Erstligisten HJK Helsinki, der einen Vertrag bis zum Sommer 2013 mit Option auf Verlängerung bis 2014 erhält. Der Finne kommt ablösefrei.

Das Quartett komplettiert Offensivspieler Daniel Beichler (24), dessen Transfer Hertha BSC auf seiner Website bestätigt. Der Österreicher wechselt ab sofort auf Leihbasis zum SVS. Beichler steht seit Juli 2012 bei Hertha unter Vertrag und wird beim Zweitligakonkurrenten bis zum Saisonende Spielpraxis sammeln können.