Int. Fußball

Iachini folgt in Siena auf Cosmi

Italien: Rossi übernimmt bei Sampdoria für Ferrara

Iachini folgt in Siena auf Cosmi

Giuseppe Iachini

Hat wie sein Vorgänger Serse Cosmi ein Faible für Schirmmützen: Sienas neuer Trainer Giuseppe Iachini. imago

"Der AC Siena hat sich von seinem Trainer Serse Cosmi getrennt", lautete ein trockenes Statement, das um Punkt Mitternacht auf der Klub-Website veröffentlich wurde: "Der Verein bedankt sich bei Cosmi und seinen Mitarbeitern für die geleistete Arbeit in den letzten Monaten, die er mit großer Hingabe und Leidenschaft erfüllt habe", heißt es weiter.

Cosmi wurde erst in diesem Sommer vom AC Siena als Nachfolger von Giuseppe Sannino als Trainer verpflichtet. Sannino führte die Toskaner in der Saison 2011/12 auf einen überraschenden 14. Platz, war aber anschließend gemeinsam mit Sportdirektor Giorgio Perinetti zum Liga-Rivalen US Palermo gewechselt.

Serie A - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Juventus Turin
41
2
Inter Mailand
34
3
SSC Neapel
33

Cosmi übernahm den Verein im Wissen des Sechs-Punkte-Abzugs in Folge des italienischen Wett- und Manipulationsskandals. Diese Strafe ist der Grund dafür, dass die Bianconeri nach dem 17. Spieltag mit elf Zählern am Tabellenende liegen. Mit den sechs Zählern würde Siena momentan auf Rang 13 stehen.

Allerdings konnte dies die Klubführung nicht überzeugen. Das 1:4 in Florenz war die dritte Niederlage in Folge, das Vertrauen in Cosmi war scheinbar aufgebraucht. Ein Nachfolger steht vorerst noch nicht fest, weshalb unklar ist, wer in den letzten beiden Pflichtspielen des Jahres am Mittwoch im Pokal bei Lazio Rom sowie am kommenden Wochenende in der Liga gegen den SSC Neapel auf der Bank sitzen wird.

Noch im Laufe des Montags präsentierte Siena einen Nachfolger für Cosmi: Giuseppe "Beppe" Iachini wird das sportliche Kommando übernehmen. Der 48-Jährige wurde im Sommer bei Sampdoria Genua entlassen, obwohl er den Verein zum Aufstieg in die Serie A führte. Seitdem war er ohne Engagement. Der Ex-Profi hegt ebenso wie Cosmi eine Vorliebe für Schirmmützen.

Ferrara bei Sampdoria entlassen

Auch Ciro Ferrara, bei Sampdoria Genua Nachfolger von Iachini, musste bereits wieder gehen. Nach dem 1:3 bei Catania Calcio gab der Traditionsverein die Trennung von dem 45-Jährigen bekannt. Der Aufsteiger verlor neun seiner letzten zwölf Spiele und hat als 14. derzeit drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Wie italienische Medien schon zuvor bericht hatten, übernimmt Delio Rossi nun das Traineramt. Er war im Mai beim AC Florenz gefeuert worden.